Stadt Heidenheim

Zehn Jahre Fairtrade-Stadt

Heidenheim feiert Jubiläum als Fairtrade-Stadt. Los geht das Programm mit vielen Aktionen am 23. Juli um 10Uhr.
Bilder
Kinder und Jugendliche feierten 2018 den Beitritt der Stadt und des Landkreises zur Agenda 2030 als perfekte Ergänzung zum Fairtrade-Gedanken.

Kinder und Jugendliche feierten 2018 den Beitritt der Stadt und des Landkreises zur Agenda 2030 als perfekte Ergänzung zum Fairtrade-Gedanken.

Foto: Stadt Heidenheim

Sicherheit, Mitbestimmung, Gleichberechtigung und Verlässlichkeit sind nur vier Prinzipien, die fairen Handel definieren – das sind Schlagworte, auf die sich Erzeuger auf der ganzen Welt verlassen können.

„Ich bin stolz darauf, dass wir als größte Stadt im Landkreis unserer Verantwortung nachkommen.

Mit dem Fairtrade-Siegel stellen wir sicher, dass Erzeuger in der ganzen Welt ein erträgliches und gerechtes Auskommen für ihre Produkte erhalten und der Handel auf Augenhöhe stattfindet“, sagt Oberbürgermeister Michael Salomo.

 

Dass der Fairtrade-Gedanke in Heidenheim ernst genommen wird, zeigt auch das Kinderhaus Damaschkestraße:

Es ist zur ersten fairen Kita der Stadt erklärt worden. Zum „Zehnjährigen“ der Fairtrade-Zertifizierung organisiert die Stadt gemeinsam mit dem Lenkungskreis einen Aktionstag vor der Stadtbibliothek am kommenden Samstag, 23.Juli, an dem zeitgleich der Fahrradtag stattfindet.

Themenschwerpunkte werden Fairtrade und die Ziele der Agenda 2030 sein. Es wird von 10Uhr an Infostände, Mitmachangebote für Kinder und Erwachsene und Essensstände auf dem Vorplatz der Stadtbibliothek geben; die Stände stehen bis etwa 15 Uhr bereit.

 

Unter anderem beteiligen sich die Heidenheimer Fairtrade-Schulen, der Weltladen, der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb, das Landratsamt und die Bio Musterregion am Aktionstag. Sonnenuhren basteln, am digitalen Quiz teilnehmen, Mango-Lassi und Milchreis probieren, faire Kosmetik herstellen, am Glücksrad drehen und sich über regionale Waren, Lebensmittelverschwendung und Recycling zu informieren: Das sind ein nur einige der geplanten Aktionen.

Zudem wird der Lkw von „Kultur in der City“ vor der Stadtbibliothek halt machen. Gegen 13Uhr beginnt die Preisverleihung zum „Stadtradeln“ und „Kreisradeln“ mit Oberbürgermeister Michael Salomo und der Ersten Landesbeamtin Marlene Bolz.

Im Foyer der Stadtbibliothek zeigt die Foto-Ausstellung „Fairer Handel Weltweit“ Fotografien von Dr. Jutta Ulmer und Dr.Michael Wolfsteiner,.

 

Die beiden Fotografen besuchen Kleinbauern und Kunsthandwerker weltweit und zeigen deren Alltag in Bildern. Die Ausstellung ist ab Dienstag, 26.Juli im Rathausfoyer zu sehen.


Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION