Seitenlogo
lis

Workshops zu den Themen Bewerbung und Vorstellungsgespräch

Mit zwei interessanten Workshops wartet die Kontaktstelle Frau und Beruf Heidenheim im Herbst auf.

Bild: stock.adobe.com/s-motive

Jeder, der im Bewerbungsverfahren ist, fragt sich: Was wird von meiner Bewerbung eigentlich gelesen? Müssen alle Zeugnisse in die Bewerbungsunterlagen, und wie gehe ich mit Familienzeiten oder einer Arbeitslosigkeit im Lebenslauf um? Antworten auf diese und weitere Fragen werden den Teilnehmerinnen eines Workshops der Kontaktstelle Frau und Beruf von einer Personalleiterin gegeben.
„Wir freuen uns sehr, dass wir Petra Flüg von der Voith Group für zwei Veranstaltungen gewinnen konnten“, so Annette Rosenkranz, Leiterin der Kontaktstelle Frau und Beruf in Heidenheim.
 
Die zweite Veranstaltung mit dem Titel „So entscheiden Personaler – Das Vorstellungsgespräch“ geht dann direkt in die Vorbereitung auf das Gespräch. „Erfahrungsgemäß hält die Freude, dass die schriftliche Bewerbung erfolgreich war, oft nur kurz, denn das Vorstellungsgespräch stellt auf dem Weg in die neue Arbeit zweifellos eine besondere Hürde dar und sollte gut vorbereitet werden“, betont Rosenkranz.
 
Beide Workshops unterstützen bei der Vorbereitung und klären einige Unsicherheiten. Veranstaltungsort ist jeweils das Paulusgemeindehaus Heidenheim: „Die Bewerbung aus Sicht einer Leiterin Recruiting“ am Montag, 21. September, von 9 bis 12 Uhr und „So entscheiden Personaler – Das Vorstellungsgespräch“ am Dienstag, 6. Oktober, von 9 bis 12 Uhr. Die Veranstaltungen finden unter den bestehenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen statt.
 
Die Zahl der Teilnehmerinnen ist begrenzt; es wird gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen. Unter Tel. 07321.321-2558 oder E-Mail an frau-und-beruf@landkreis- heidenheim.de erhält man weitere Auskünfte und kann sich anmelden.
 
Die Veranstaltungen können auch einzeln besucht werden.


UNTERNEHMEN DER REGION