lis

Wettbewerb für Talente und Patente gestartet

Am 28. Februar ist Schluss: Bewerbungsphase für den Innovationspreis Ostwürttemberg 2021 hat begonnen.
Bilder

Foto: WiRO

Ostwürttemberg gilt nicht von ungefähr als „Raum für Talente und Patente“. Mit einer höheren Patentdichte als München oder das Rhein-Main-Gebiet besetzt Ostwürttemberg gleich hinter Stuttgart Platz zwei der bundesweit rund 97 gelisteten Wirtschaftsregionen.
 
Hinter jeder Innovation stehen engagierte Menschen. Und genau deren Kreativität und Erfindergeist, deren Neugier und Ehrgeiz sind es, die Innovationen erst ermöglichen. Exakt dies möchte der Innovationspreis Ostwürttemberg würdigen und belohnen.
 
Ab sofort bis Sonntag, 28. Februar, können die Bewerbungen zur Teilnahme eingereicht werden. Willkommen sind dabei alle Unternehmen, Organisationen sowie Einzelpersonen mit Firmensitz beziehungsweise Wohnort in Ostwürttemberg, die die Wettbewerbsvoraussetzungen erfüllen.
 
Der Bewerbungsprozess ist übersichtlich und einfach aufgebaut: Im Grunde braucht es dazu lediglich den ausgefüllten Bewerbungsvordruck sowie Nachweise über Auszeichnungen, Preise oder andere Anerkennungen. Falls es sich um Patente handelt, bedarf es zudem noch einer Kopie der Patentschrift.
 
Die Kandidaten können sich in drei Kategorien bewerben: Sieger/Preisträger/Auszeichnungen, Patente sowie Gründung und junge Unternehmen. Insgesamt ist der Innovationspreis mit 8000 Euro dotiert, die auf die einzelnen Kategorien aufgeteilt werden.
 
Teilnahmeunterlagen und nähere Info: www.talente-und-patente.de.
 


Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION