Stadt Giengen

„Waldtiere und Hase“ im Hasenloch erkunden

Zum 35. Mal findet in diesem Jahr die AWO-Kinderfreizeit im NaturFreundehaus Hasenloch in Giengen statt
Bilder
120 Kinder verbringen ihre Ferien im NaturFreundehaus Stadt Giengen

120 Kinder verbringen ihre Ferien im NaturFreundehaus Stadt Giengen

Foto: Stadt Giengen

Seit dem 01. bis zum 12. August genießen Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren ein spannendes Ferienprogramm in kleinen Gruppen.

Die Leitung haben Jennifer Roscher und Simon Eberhardt übernommen, insgesamt neun Betreuungskräfte sind vor Ort.

 

OB Dieter Henle war mit dabei, als die Kinder unter dem Motto „Waldtiere und Hase“ bei bestem Wetter die Umgebung ums NaturFreundehaus erkundeten und den Sinnespfad erlebten.

Auf seine Frage, wer schon wie oft dabei war, gab es Antworten von „zum ersten Mal“ bis „zum fünften Mal!“

Ein Junge meinte: „Ich habe schon zwei neue Freundschaften geknüpft, mir gefällt es hier richtig gut.“

 

Verlässliche Tradition ist, dass der OB Eis für alle mitbringt: „Ich finde es toll, was die AWO und die neun Betreuungskräfte für über 120 Kinder auf die Beine stellen – 63 sind es in der ersten und knapp 60 Kinder in der zweiten Woche!“

Dass es dabei auch sportlich zugeht, bewiesen besonders ambitionierte Mädels und Jungs mit Radschlagen und Flickflacks.

Einige Runden Tischkicker mit dem Rathauschef durften natürlich nicht fehlen. Und Eis allein ist nicht alles...

 

Die BSH Hausgeräte GmbH sorgt seit Jahren für die tägliche Lieferung des warmen Mittagessens.

Weitere Infos auf https://www.awo-heidenheim.de/jugend/kinderfreizeit-giengen/.


Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION