Seitenlogo
Claudia Scheiffele (Hauptamt)

Vereinseigener Pferdestall für den Reit- und Fahrverein Burgberg

Beim Reit- und Fahrverein Burgberg e. V. stehen wieder neue Entwicklungen an. Erst im Jahr 2019 war der neue Außenreitplatz fertiggestellt worden, auf dem seither auch die Turnierveranstaltungen des Vereins in Dressur und Springen stattfinden. Nun läuft ein neues großes Projekt: der Bau eines vereinseigenen Stallgebäudes für Pferde.
Besuch von Giengens Oberbürgermeister Dieter Henle auf der Baustelle des neuen Pferdestalles des Reit- und Fahrvereins Burgberg e. V.

Besuch von Giengens Oberbürgermeister Dieter Henle auf der Baustelle des neuen Pferdestalles des Reit- und Fahrvereins Burgberg e. V.

Bild: Stefanie Maier, RFV Burgberg

Nahe der Reitanlage in Burgberg entsteht ein Stallgebäude, das bis zu zehn Mitglieder-Pferden Platz bietet. Die großzügigen Boxen des neuen Stalls verfügen über einen Paddock, der den Tieren Zugang ins Freie und damit große Bewegungsfreiheit bietet. Innen ist der Stallkomplex hell und mit einer Firstentlüftung ausgestattet. Darüber hinaus beinhaltet er einen Speicher für Futtermittel wie Heu, Stroh und Fertigfutter, eine geräumige Sattelkammer sowie eine Dunglege.


Der Bau der neuen Stallungen ist in vollem Gange, die Bodenplatte wurde bereits betoniert. Am vergangenen Wochenende besichtigte Giengens Oberbürgermeister Dieter Henle die Baustelle; das Team des Stallbauprojekts – Hans-Georg Rohrer und Thomas Danzer als Vereinsvorstände sowie Dieter Kübler – stellten das Bauvorhaben vor und schilderten den Baufortschritt.

„Wir sehen das Projekt als Investition des Reit- und Fahrvereins Burgberg in seine Mitglieder“, so Hans Georg Rohrer. „Mit dem vereinseigenen Stallgebäude schaffen wir einerseits Einstellmöglichkeiten für die Pferde unserer Mitglieder, da andere Möglichkeiten in Burgberg begrenzt sind. Auf der anderen Seite sehen wir darin die Chance, neue Mitglieder hinzuzugewinnen.“


Reiterinnen und Reiter, die sich entscheiden, ihre Tiere im vereinseigenen Reitstall einzustellen, genießen beste Voraussetzungen für den Reitsport: Eine 20 x 40 m große Reithalle und ein 30 x 70 m großer Außenreitplatz befinden sich gleich nebenan – schönes Gelände zum Ausreiten gibt’s in unmittelbarer Umgebung. Zum Reitverein gehört zudem ein gemütliches Reiterstüble, das zum Aufenthalt und Miteinanderreden einlädt.


In sportlicher Hinsicht bietet der Reit- und Fahrverein Burgberg Dressur- und Springturniere sowie regelmäßige Reitstunden in beiden Disziplinen. Zudem finden Reitkurse statt, die Möglichkeiten für eine sportliche Weiterentwicklung von Reiterinnen, Reitern und Pferden sind somit gegeben.


„Der neue Stall ist eine lohnende Investition in die Zukunft“, kommentierte OB Dieter Henle das Projekt. „Im Reit- und Fahrverein Burgberg verfügen Reitbegeisterte in und um Giengen über ausgezeichnete Möglichkeiten, ihre Liebe zu Pferden und zum Reitsport auszuleben. Erst der Außenreitplatz, nun das Stallgebäude – wir freuen uns über diesen aktiven und hoch attraktiven Verein in unserer Stadt und danken den Verantwortlichen sehr herzlich für ihr unermüdliches Engagement!“
 
Stadt Giengen


Weitere Nachrichten aus Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION