Tina Schneider (Bildung u. Soziales)

Tagesmütter und Tagesväter in Giengen gesucht

Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder ist in Giengen groß. Das betrifft nicht nur die Plätze in den Kindertageseinrichtungen, sondern auch jene in der Kindertagespflege. Ab dem 30. September 2020 bietet der Kindertagespflegeverein in Giengen im Haus der Jugend einen neuen Qualifizierungskurs an.
Bilder

Foto: stock.adobe.com/New Africa

16 Tagesmütter stellen derzeit ein Betreuungsangebot zur Verfügung, doch gibt es kaum noch freie Plätze. Perspektivisch wird der Bedarf an Betreuungsplätzen in der Kindertagespflege vermutlich sogar weiter steigen, weshalb dringend neue Tagespflegepersonen in Giengen gesucht werden.Der Verein Kindertagespflege Landkreis Heidenheim e. V. ist unter anderem für die Qualifizierung von Tagespflegepersonen zuständig und bietet dafür über das Jahr verteilt Grundkurse an.
 
 
In der Regel führen qualifizierte Tagesmütter und -väter die Kinderbetreuung in ihrem eigenen Haushalt durch, wodurch sie selbstständig sind und ihre eigenen Rahmenbedingungen festlegen. Sie bestimmen demnach selbst, wie viele Kinder (das Maximum liegt bei 5) sie betreuen wollen, für welche Altersgruppe sie Betreuung anbieten und welche Betreuungszeiten sie bereitstellen wollen. Kindertagespflege ist für alle geeignet, denen das Wohl der Kinder am Herzen liegt und die sich in Teil- oder Vollzeit mit Kindern beschäftigen wollen. Auch Mütter und Väter in Elternzeit sowie junge Rentner, die eine sinnvolle Nebentätigkeit suchen und zeitlich flexibel sind, eigenen sich hervorragend für die Kindertagespflege.
 
 
Aufgaben und Pflichten unterscheiden sich dabei nicht wesentlich von denen eines Erziehers. Sie umfassen die Bereiche Erziehung, Bildung und Betreuung des Kindes. Das bedeutet: Neben der Aufsichtspflicht muss eine Tagespflegeperson das körperliche und seelische Wohl des Kindes im Auge haben, es in seiner Entwicklung fördern und eng mit den Eltern zusammenarbeiten.
 
 
Ab dem 30. September 2020 bietet der Kindertagespflegeverein in Giengen im Haus der Jugend einen neuen Qualifizierungskurs an. An insgesamt zehn Terminen – immer mittwochs von 9 bis 11.30 Uhr – wird man ausgebildet, sodass man nach Abschluss des Kurses die erforderliche Betreuungserlaubnis beim Jugendamt beantragen und mit der Betreuung von Tageskindern beginnen kann. Die restlichen drei Kurse, die Bestandteil der Grundqualifizierung sind, können dann tätigkeitsbegleitend absolviert werden.
 
 
Die Stadt Giengen unterstützt Teilnehmer, die ihren Wohnsitz in Giengen haben, finanziell bei der Durchführung der Qualifizierung und dem Einstieg in die Kindertagespflege. Unter anderem werden die Kursgebühren für die Grundqualifizierung zur Tagespflegeperson von der Stadt erstattet. Zusätzlich erhalten die Kursteilnehmer einen Bonus von 120 € pro Monat für 12 Monate ausbezahlt, wenn sie sich nach dem Kurs tatsächlich als Tagespflegeperson zu Verfügung stellen. Nähere Informationen erhalten Sie beim Kindertagespflegeverein.
 
 
Voraussetzungen zur Kursteilnahme sind gute Deutschkenntnisse (mindestens auf B2-Niveau), ein Hauptschulabschluss und Verantwortungsbewusstsein sowie ein persönliches Beratungsgespräch. Eine Anmeldung zum Kurs im September ist bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie unter info@kindertagespflege-heidenheim.de sowie beim erfahrenen Fachteam des Kindertagespflegevereins, Tel: 07321-924808.


Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION