fwag

SV Mergelstetten blickt optimistisch in die Zukunft

Die 2000 sind fast voll: Zur Hauptversammliung zählt der SVM 1987 Mitglieder – so viele wie nie zuvor.
Bilder
Im Rahmen der SVM-Hauptversammlung erhielten (von links) eine Auszeichnung des WLSB: Stefan Lindenmayer (Bronze), Martin Buck (Gold) Klaus-Dieter Marx, Sportkreispräsident, Monika Schmauder (Silber) und Jürgen Kinzler (Bronze). Foto: Seppi Elbert

Im Rahmen der SVM-Hauptversammlung erhielten (von links) eine Auszeichnung des WLSB: Stefan Lindenmayer (Bronze), Martin Buck (Gold) Klaus-Dieter Marx, Sportkreispräsident, Monika Schmauder (Silber) und Jürgen Kinzler (Bronze). Foto: Seppi Elbert

Bei der 143. Hauptversammlung des SVM in der vollbesetzten Zoeppritzhalle konnte Vorstand Thomas Bassmann viele Mitglieder, Ehrengäste und Gäste begrüßen.

Bassmann freute sich, dass er über ein fast normales Vereinsjahr berichtetn kann. Wenn man allerdings nach rechts und links schaue und sehe Probleme, wie einen Krieg auf europäischem Boden, habe man schon fast ein schlechtes Gewissen, über das funktionierende Kleinod SV Mergelstetten zu berichten.

Was diesen Erfolg sicher am meisten charakterisiert, sei das beeindruckende Wachstum, das der SVM hingelegt habe. Das zeigt sich vor allem an den Mitgliederzahlen: Aktuell hat der SVM mit 1987 Mitgliedern so viele wie nie zuvor in der Vereinsgeschichte.

Das Wachstum zeigt sich aber auch im Sport und im Sportangebot. Momentan zählt der SVM 15 Abteilungen, wobei zu erwarten ist, dass sich das eine oder andere Ressort künftig in eine eigene Abteilung ausgliedert. Dazu kommen Herausforderungen, wie zum Beispiel die Neugründung einer Sportgruppe für Gehörlose.

Thomas Bassmann ging zudem auf die Diskussion der Sportförderrichtlinien der Stadt ein, deren Leistungen ein wichtiger Bestandteil der Finanzierung in den Vereinen sind.

Sportvorstand Jürgen Kinzler ging in seinem Bericht auf das erweiterte Sportprogramm nach der Pandemie ein und berichtete, dass die „Regler“ beim SVM wieder ganz nach oben geschoben wurden. Demnach mussten in vielen Abteilungen das Kursangebot angehoben werden, um die größere Mitgliederzahl zu bewältigen.

Aber auch die sportlichen Erfolge setzen sich beim SVM fort und erreichen in der Breite mindestens wieder Vorkrisenniveau. Dennoch gab es für den Verein auch schwierige Themen, wie die Zukunft der Tennisabteilung oder die Hallensuche für die Sportakrobaten. Jürgen Kinzler stellte sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl.

Der Vorstand für Digitalisierung Walter Tschernutter zeigte auf, wie weit der SV Mergelstetten in den sozialen Medien vernetzt ist. Die Homepage ist mittlerweile etabliert. Neu hinzugekommen ist der Auftritt bei Facebook und Instagram.

Die Finanzen im SVM stehen auf soliden Grundlagen, berichtete Martin Buck als Finanzvorstand. Von 2018 bis 2022 wurden über drei Millionen Euro in die Sportanlage Reutenen investiert. Die Finanzierung erfolgte zu über einem Drittel mit den Zuschüssen der Stadt Heidenheim und des Württembergischen Landessportbunds. Für die weitreichenden energetischen Maßnahmen konnte ein zinsgünstiges KFW-Darlehen mit Tilgungszuschuss und ein BAFA-Zuschuss beantragt werden. Die Darlehenstilgung schreitet flott voran, so dass der SVM im März 2031 wieder schuldenfrei ist.

Mit den energetischen Maßnahmen habe der SVM rechtzeitig den steigenden Energiekosten entgegengewirkt. Als nächste Maßnahmen sollen die Flutlichtanlagen der beiden Kunstrasenplätze auf LED umgerüstet werden.

Die Entlastungen der Vorstandschaft nahm Bürgermeisterin Simone Maiwald vor. In ihrer Rede wies sie daraufhin, dass der SVM ein verlässlicher Partner der Stadt sei. Spontan entschied sich die Bürgermeisterin, Mitglied im SVM zu werden.

Wiedergewählt wurden in ihren Ämtern die Vorstandsmitglieder Walter Tschernutter, Martin Buck sowie Tanja Eisner (die bereits in der Jugendversammlung gewählt und von der HV bestätigt wurde). Neu im Vorstand ist Chrissi Hackel als Sportvorsitzende. Die Mitgliedervertreter: Ulli Kinzler, Steffen Bassmann und Hermann Deroni. Ehrenratsmitglieder: Helga Oberst, Alexander Zeeb und Heinfred Kübler. Kassenprüfer: Karin Bühner, Peter Müller und Hermann Deroni wurden ebenfalls gewählt.

Zudem wurden langjährige Mitglieder geehrt.Seppi Elbert


Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION