wag

Senioren Wo in Baden-Württemberg die Menschen besonders lange leben

Der Anteil der über 85-jährigen an der Gesamtbevölkerung ist deutlich höher als in den benachbarten Landkreisen. Hier alle Zahlen und Fakten.
Bilder
Der Anteil hochbetagter Menschen ist im Kreis Heidenheim besonders hoch.

Der Anteil hochbetagter Menschen ist im Kreis Heidenheim besonders hoch.

Foto: stock.adobe.com/Andrey Bandurenko

Das geht aus einer Analyse des Statistischen Landesamts hervor. Generell gibt es in Baden-Württemberg so viele Hochbetagte wie noch nie zuvor: Rund 352 500 Menschen mit mindestens 85 Jahren lebten am Ende Dezember 2022 in Baden-Württemberg, seit 1980 hat sich diese Zahl beinahe verfünffacht. Das belegt der Untersuchung zufolge auch die immer höhere Lebenserwartung im Ländle: Durchschnittlich liegt diese bei Frauen bei 84 Jahren, bei Männern 80 Jahre. 3300 Menschen im Land Baden-Württemberg waren Ende 2022 hundert Jahre oder älter.

Der Landkreis Heidenheim mit 3,5 Prozent hat den drittgrößten Anteil an Hochbetagten im gesamten Bundesland, nur der Stadtkreis Baden-Baden und der Schwarzwald-Baar-Kreis liegen in dieser Statistik höher. Insgesamt gab es zum Stichtag im Kreis Heidenheim 4683 Menschen, die mindestens 85 Jahre alt waren, davon 3022 Frauen und 1661 Männer.

Die benachbarten Landkreise haben allesamt eine höhere Anzahl der Hochbetagten, jedoch liegen sie beim Anteil an der Gesamtbevölkerung hinter den Heidenheimern. Im Ostalbkreis lebten 9937 Hochbetagte, der Anteil beträgt 3,1 Prozent. Im Landkreis Göppinger liegt der Anteil bei 3,4 Prozent, doch aufgrund der höheren Einwohnerzahl ist die Anzahl an Hochbetagten deutlich höher und liegt bei 8825. Der Alb-Donau-Kreis kommt hingegen auf den geringsten Anteil der Hochbetagten der Region mit gerade einmal 2,9 Prozent, in absoluten Zahlen sind das 5954 Hochbetagte.

Die Spitzenwerte des Bundeslandes weist Stuttgart auf mit einer Anzahl von 19 827 Hochbetagten. Dies entspricht aufgrund der hohen Einwohnerzahl aber nur einem Anteil von 3,1 Prozent der Gesamtbevölkerung.


UNTERNEHMEN DER REGION