Seitenlogo
lis

Sanierung der Heidenheimer Olgastraße beginnt am Montag

Ab dem 13. Juli erfolgt die Sanierung der Olgastraße. Eine Vollsperrung ist zunächst nicht nötig. Dennoch wird mit Staus und Wartezeiten gerechnet.

Bild: stock.adobe.com/Lichtfexx

Im Sanierungsabschnitt zwischen der Kreuzung Bahnhofstraße und der Kreuzung Marienstraße bleibt eine Spur befahrbar. Mit Rückstaus und Wartezeiten ist jedoch zu rechnen.
 
Die Stadt Heidenheim wurde vom Bund mit der Sanierung der B466 Olgastraße beauftragt. Die Sanierung der Olgastraße findet in drei Bauabschnitten statt. Die Stadtverwaltung entschied sich aufgrund guter Erfahrungen für diese Methode. Bereits im vergangenen Jahr blieb so eine Spur der wichtigen Bundesstraße dennoch befahrbar und die Staus fielen geringer aus.
 
Der Verkehr wird auch dieses Mal einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet. Die weiträumige Umfahrung der Baustelle ist dennoch zu empfehlen. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Durch die Baustelle an dieser Hauptverkehrsader sind auch Rückstaus an den großen Kreuzungen wahrscheinlich.
 
Erster Bauabschnitt: 13. Juli - 17. August
Die nördliche Olgastraße wird saniert und gesperrt. Dabei kann weiterhin der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeifahren. Die Abfahrt von der Olgastraße in Richtung Marienstraße ist nicht mehr möglich. Die Einfahrt aus der Bahnhofstraße in die Olgastraße ist weiterhin möglich. Die Levillainanlagen sind aus Sicherheitsgründen ab Baubeginn gesperrt.
 
Zweiter Bauabschnitt: 18. August - 30. August
Die südliche Olgastraße wird gesperrt und saniert. Dabei können weiterhin einspurig Verkehrsteilnehmer die Baustelle passieren. Die Einfahrt aus der Bahnhofstraße in die Olgastraße ist weiter möglich. Die Abfahrt aus der Olgastraße in die Marienstraße ist ebenfalls möglich.
 
Dritter Bauabschnitt: 31. August - 4. September
Die Olgastraße wird auf dem Baustellenstück zwischen den Kreuzungen Bahnhofstraße und Marienstraße voll gesperrt. Die restlichen Arbeiten am Straßenbelag können nur ohne Verkehr stattfinden. Für eine schnelle und saubere Asphaltierung der Deckschicht wird die Strecke daher voll gesperrt. Nach Aufhebung der Vollsperrung Anfang September wird die Bundesstraße 466 hier wieder voll befahrbar sein.
 
pm/Stadt Heidenheim


UNTERNEHMEN DER REGION