Seitenlogo
Claudia Scheiffele (Hauptamt)

Ratsprotokolle aus alter Zeit

Ulrich Stark und OB Dieter Henle (v. l.) freuen sich über mittlerweile zehn Bände der Ratsprotokolle aus der Giengener Geschichte. Foto: Stadt Giengen

Ulrich Stark und OB Dieter Henle (v. l.) freuen sich über mittlerweile zehn Bände der Ratsprotokolle aus der Giengener Geschichte. Foto: Stadt Giengen

Bild: Bild: Stadt Giengen

Einen unbezahlbaren Schatz überreichte der Giengener Geschichtsforscher Ulrich Stark am 13. Februar im Giengener Rathaus. Er gilt als einer der profundesten Kenner der Giengener Stadtgeschichte und hat in zahlreichen, umfassend recherchierten Veröffentlichungen zum heutigen Wissen über die Historie der Stadt beigetragen.

In den vergangenen 13 Jahren galt seine Aufmerksamkeit unter anderem der Transkription der Giengener Ratsprotokolle aus den Jahren 1637 bis 1678: In rund 1.500 Stunden übertrug er 4.450 Buchseiten in 2.600 Druckseiten.

Nun ist das gesammelte Werk in einer Box als Unikat im Besitz der Stadt Giengen: „Ich übergebe Ihnen die Ratsprotokolle in Ihrem Amtszimmer, das früher der Ratssaal war“, kommentierte Ulrich Stark im Gespräch mit Oberbürgermeister Dieter Henle. „Die Themen wiederholen sich, die Rahmenbedingungen und die Zeit waren aber andere.“ Im Gespräch kam viel Interessantes zutage. So verwies Stark darauf, dass früher der Rat auch über Streitigkeiten urteilte. „Gut, dass es heute die Gewaltenteilung in unserem Rechtsstaat gibt“, scherzte Henle, der sich riesig freute. „Sie, lieber Herr Stark, haben einen weiteren wertvollen stadtgeschichtlichen Schatz gehoben. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!“

Das Werk bietet einen hervorragenden Einblick in das Leben und in die Verwaltung eines kleinen Gemeinwesens. Ob Streitschlichtung oder Sozialfürsorge, Bürgermeisterwahlen oder Rechtswesen, Steuererhebung oder die Verpflegung fremder Armeen: Die Ratsprotokolle spiegeln sämtliche Themen des damaligen Gemeinderates der Stadt wider. Sie sind eine wahre Fundgrube und wertvolle Grundlage für weiterführende Forschungen. Anmerkungen zu Personen und Situationen runden die Transkription ab, ein umfangreicher Index erleichtert die Benutzung.

UNTERNEHMEN DER REGION