Seitenlogo
Ilka Rieger

Positive Erlebnisse schaffen – Jahresauftakt des Marketing Clubs

Gelungener Jahresauftakt in der Eventlocation Ostertag: Professor Dr. Andreas Kaapke referierte zum Thema „Zukunft des Handels – Handel der Zukunft“

Aalen Für die Jahresauftaktveranstaltung in der Eventlocation Ostertag in Aalen hatte der Marketing Club Ostwürttemberg ein Thema auf der Agenda, das viele und das beileibe nicht nur auf der Ostalb umtreibt: die Zukunft des Einzelhandels. Als Referent konnte Professor Dr. Andreas Kaapke, Studiengangsleiter BWL-Handel an der DHBW Stuttgart gewonnen werden, dessen umfangreicher Vortrag auf großes Interesse bei den rund 60 Teilnehmern des Marketing Clubs stieß. „Besser als jeder Durchschnitt“ bescheinigte Dr. Kaapke der Runde, die nach dem Vortrag die Gelegenheit nutzte, jede Menge Fragen zu stellen.

Dr. Kaapke ging zunächst auf die Themen ein, mit denen der Einzelhandel zu kämpfen hat: Inflation, Energiekrise, gehemmte Kauflust, und die Unsicherheit aufgrund der politischen Lage in der Welt zieht das Kaufinteresse noch weiter hinunter. Trotz der ungünstigen Ausgangslage wolle er jedoch „tendenziell Frohsinn verbreiten“, so Dr. Kaapke. Denn bei all den Schwierigkeiten, die letztlich zum Lädensterben in den Innenstädten führen, gebe es doch Hoffnung. Am Beispiel Modewelt Garhammer zeigte Dr. Kaapke auf, was nach wie vor Kunden anzieht und auch die Kauflaune steigert. Türaufhalten, Jacke abnehmen, Getränke, Kinderecken, kostenloses Parken bis hinzu kostenloser Babynahrung machen den Shop dort zu einem Ort, der zum Verweilen einlädt. Das sorge für positive Erlebnisse und den Wunsch wiederzukommen, ganz zu schweigen davon, dass dies auch den Geldbeutel öffne. Der Kunde wisse durchaus zu schätzen, wenn individuell auf ihn eingegangen werde und der Aufenthalt angenehm gestaltet wird.

Dr. Kaapke ermutigte dazu, sich für neue Wege zu öffnen, um den Kunden diese positiven Erlebnisse zu verschaffen. Dazu können auch Events wie Themenabende und Servicefunktionen auf der Website, um den Einkauf vorzubereiten. Online-Shopping im Übrigen, wusste Dr. Kaapke zu berichten, habe nicht signifikant zugenommen. In den USA sei sogar zu beobachten, dass der stationäre Einkauf wieder zunehme. Und wenn sich dieser Trend auch hierzulande einstelle, wie es in der Vergangenheit häufig der Fall gewesen sei, dann könne man auch hier wieder die Renaissance des Einzelhandels erleben.

Dr. Kaapke wurde nicht müde, sämtliche Fragen zu beantworten, sowohl in der offiziellen Fragerunde als auch während des geselligen Beisammenseins, zu dem der Marketing Club Imbiss und Getränke gestiftet hatte. Die besondere Atmosphäre des Veranstaltungsortes sorgte in jedem Fall für positive Erlebnisse bei den Teilnehmern, und die Verweildauer sprach deutlich für eine gelungene Veranstaltung.

UNTERNEHMEN DER REGION