most

Opernfestspiele: Max Mutzke und SWR Bigband brillierten bei der Jazzgala

Wetterbedingt mussten Max Mutzke und die SWR Bigband ins Congress Centrum umziehen. Der guten Stimmung bei der Jazzgala tat das aber keinen Abbruch.
Bilder
zur Bildergalerie

Sie gehört längst fest ins Programm der Opernfestspiele - kein Wunder also, dass sich die Jazzgala, die heuer aufgrund des unbeständigen Regenwetters aus dem Rittersaal von Schloss Hellenstein ins Festspielhaus Congress Centrum umziehen musste, in Sachen Zuschauerzahl einer großen Beliebtheit erfreut.

Dieses Mal ging's um Soul - und noch so einiges mehr. Und mit einem weit über Heidenheim hinaus bekannten Gesicht, Max Mutzke, der als Star des Abends sowieso zu überzeugen wusste. Als Sparrings-Partner des einstigen Eurovision Song Contest-Teilnehmers diente beim diesjährigen Jazzgala-Format die SWR Bigband, die somit sozusagen das Zepter von den letztjährigen Kollegen des NDR übernahm - und sich dabei als ebenso musikalisch überzeugend erwies wie der Solokünstler Mutzke.

Programm sein sollte dabei auch der Titel des Konzerts, "Soul viel mehr" - mit Leidenschaft und Talent. Und das hat Max Mutzke beides unbestritten. Natürlich gab er an diesem Abend seine bekannten Hits wie "Welt hinter Glas" zum Besten. Aber eben auch Soul- & Pop-Klassiker wie "Empire state of mind." Hier Max Mutzkes charismatische Stimme, dort der bekannt schwungvolle Bigband-Sound der SWR-Musiker - was will man da noch "mehr"?


Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION