lis

OB Michael Salomo zu Besuch im Ferienwaldheim Heidenheim

Jedes Jahr in den Sommerferien bietet das Evangelische Jugendwerk zwei Wochen lang Ferienbetreuung in Heidenheim an. Oberbürgermeister Michael Salomo hat sich vor Ort einen Überblick verschafft.
Bilder
Das Foto zeigt (v.l.n.r.:) Thomas Widmann, Jugendreferent des Evangelischen Jugendwerks, Marc Stampfer, ehrenamtliches Mitglied des Leitungsteams und Michael Salomo, Oberbürgermeister der Stadt Heidenheim.

Das Foto zeigt (v.l.n.r.:) Thomas Widmann, Jugendreferent des Evangelischen Jugendwerks, Marc Stampfer, ehrenamtliches Mitglied des Leitungsteams und Michael Salomo, Oberbürgermeister der Stadt Heidenheim.

Foto: Stadt Heidenheim

 „Ich war einst auch auf einer Ferienfreizeit und war immer sehr dankbar über dieses Angebot. Was die ehrenamtlichen Mitarbeitenden auf die Beine stellen, hat größten Respekt verdient“, sagt Oberbürgermeister Michael Salomo.
 
35 Ehrenamtliche gewährleistenwährend der zwei Wochen, dass 98 Kinder während der Freizeit in der Hirscheck-Schule in Schnaitheim gut betreut und versorgt sind. Im Regelbetrieb kann das Waldheim die Betreuung von 120 Kindern und Jugendlichen gewährleisten. Dass dieses Jahr 98 Kinder teilnehmen, ist beachtlich, da aufgrund der Pandemie auf Werbung verzichtet wurde.
 
Das liege zu großen Teilen an der guten Mund-zu-Mund-Propaganda. „Den Kindern gefällt die Freizeit meist so gut, dass sie im Folgejahr wiederkommen“, sagt Thomas Widmann, Jugendreferent des Evangelischen Jugendwerks. Das Angebot ist vielfältig. Mit im Programm sind Ausflüge in den nahe gelegenen Wald sowie Spiel- und Bastelangebote. Corona bedingt werden die Kinder in Gruppen mit Mottos unterteilt.
 
Stadt Heidenheim


Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION