Frank Hartmann

Mit neuer elektronischer Schießanlage zum Schützenkönig

Bilder
Die Schützenkameradschaft Oberstotzingen kürte ihre Schützenkönige und Ritter

Die Schützenkameradschaft Oberstotzingen kürte ihre Schützenkönige und Ritter

Foto: Frank Hartmann

Jahresendfeier mit Königsproklamation
OBERSTOTZINGEN. Klaus Müller bewies sich beim Jedermannschießen erstmals auf der elektronischen Schießanlage unter den aktiven Schützen als treffsicher und konnte zum König gekürt werden. Die Schützenkette der Jugend erlangte Lukas Gschwind und König der Disziplin Pistole wurde Steffen Hegele.

Oberschützenmeister Reiner Hegele eröffnete in mitten der Besucher die Jahresendfeier in der Mehrzweckhalle Oberstotzingen. Das erstmals im vergangenen Jahr erstellte Konzept des 4-Gang-Bankett hat sich erneut bei gut belegter Halle bewiesen.
Mit 186 Einzelstarts und 61 Mannschaften wurde das Jedermannschießen vom Vorjahr nochmals deutlich gesteigert, was auch mit an der neu beschafften elektronischen Schießanlage liegen dürfte. Erstmals war ein Lichtgewehrschießen auf der neuen Anlage möglich, dass auch gleich 15 Kinder und Jugendliche nutzten und sehr gute Ergebnisse erzielten.
Die Ehrenscheiben wurden wieder mit einem Schuss ausgeschossen, hier bewies sich Erik Hörger (Jugend) mit einem 129 Teiler, Moritz Groll (Aktiv) mit einem 149 Teiler und Markus Steiner (Freunde & Gönner) mit einem 21 Teiler als treffsicher.
Höhepunkt der Veranstaltung war die Königsproklamation, bei der Reiner Hegele Klaus Müller zum König küren durfte. Klaus schoss sich mit 48 Ringen und einem 19 Teiler auf den ersten Platz. Den ersten Ritter erlangte Andreas Fuchs mit 46 Ringen und einem 14 Teiler und den zweiten Ritter Tim Hörger mit 47 Ringen und einem 30 Teiler. In der Jugend erwies sich Lukas Gschwind als bester Schütze mit 45 Ringen und einem 17 Teiler, dahinter der erste Ritter Erik Hörger mit 46 Ringen und einem 69 Teiler und dem zweiten Ritter Fabian Gschwind mit 41 Ringen und einem 144 Teiler. Steffen Hegele wurde Schützenkönig der Pistole mit 49 Ringen und einem 33 Teiler. Erster Ritter wurde Sebastian Goller mit 46 Ringen und einem 77 Teiler, zweiter Ritter Thomas Gschwind mit 49 Ringen und einem 107 Teiler. Den ersten Platz der Freunde und Gönner erreichte Melanie Groll mit 48 Ringen und einem sehr guten 7 Teiler. Beim Mannschaftsschießen wurde der erste, dritte, siebte, sowie weitere per Los ermittelte Plätze belohnt. Hierbei belegten „Die Schmids“ mit Michaela Schmid, Marc Schmid und Matthias Schmid den ersten Platz. Den dritten Platz belegten „GV Frohsinn Stetten 1“ mit Rudi Krausz, Gudrun Trentin, Ilse Schmid und Franz Schmid. Den siebten Platz erlangten die „Herzl-Mädels“ mit Alexandra Kölle, Carmen Frieß und Michaela Schmid.
Zum Ende der Veranstaltung berichtete Reiner Hegele von den aktuell laufenden Vorbereitungen des Vereinsjubiläums mit großem Bierzelt vom 07. - 09. Juni diesem Jahr, sowie das vorangehende Schießen im Festzelt am 04. und 05. Juni und warb für eine großartige Teilnahme, ob als Helfer oder Gast. Anschließend lobte er die vielen Akteure des 4-Gang-Banketts, sowie alle Helfer und das Team der Metzgerei Bihr. Es war ein erfolgreicher und spannender Abend mit hervorragendem Essen und Getränken, sowie vielen guten Gesprächen bis in die Morgenstunden.

Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION