ap

Heidenheim Oratorium für den Frieden in der Ukraine

„Heidenheim-fuer-Ukraine.de“ und der Chor der Dreifaltigkeitsgemeinde Heidenheim veranstalten ein Benefizkonzert für die Menschen in der Ukraine.
Bilder

Foto: Wolfgang Heinecker

Unter Leitung von Norbert Rohlik führt der Kirchenchor mit weiteren Chören sowie mit Solisten und Band am kommenden Samstag, 14. Oktober um 19 Uhr in der Waldorfschule das Oratorium „Eine Welt“ auf.

Vor dem Hintergrund des Krieges in Europa könnte die inhaltliche Aktualität des Textes und der Musik bedrängender nicht sein.

Thomas Gabriel, der Komponist des vor zwei Jahren uraufgeführten Auftragswerks, wirkt am Keyboard mit.

Der Kirchenchor hat sich für diesen Abend mit Gästen aus dem ganzen Dekanat (darunter auch der Chor „Forte Ukrainzi“ mit Leiter Kamil Shuaiev) verstärkt. Zusammen mit der Band und den Solisten werden rund 130 Mitwirkende den Bühnenraum der Waldorfschule füllen.

Die Schirmherrschaft haben Barbara und Bernhard Ilg. An das Konzert schließt sich ein Stehempfang im Foyer der Waldorfschule an.


UNTERNEHMEN DER REGION