Seitenlogo
wag

Heidenheim Mitbringsel aus der Fairtrade-Stadt

Heidenheim als Vorreiter: an vier Standorten sind Schokolade und Kaffee jetzt verkauft. Wo diese sich befinden -  hier mehr.
Unser Bild zeigt (von links) den Leiter der Stadt-Info Simon Ludwig, Frank Rebmann (Marktleiter Marktkauf), OB Michael Salomo, Arian Rau (stellvertretender Marktleiter Rewe-Center) und den Vorsitzenden des Lenkungskreises Fairtrade Andrei Grosu mit den fair gehandelten Produkten.

Unser Bild zeigt (von links) den Leiter der Stadt-Info Simon Ludwig, Frank Rebmann (Marktleiter Marktkauf), OB Michael Salomo, Arian Rau (stellvertretender Marktleiter Rewe-Center) und den Vorsitzenden des Lenkungskreises Fairtrade Andrei Grosu mit den fair gehandelten Produkten.

Bild: Stadt Heidenheim

Faire Stadtschokolade und fairer Stadtkaffee: Künftig sind die beiden Mitbringsel aus der Fairtrade-Stadt Heidenheim nicht nur in der Stadt-Information und im Weltladen, sondern auch im Rewe-Center Heidenheim und im Marktkauf in Schnaitheim erhältlich.

„Ich freue mich, dass Stadtschokolade und Stadtkaffee künftig an vier Standorten in Heidenheim erhältlich sind. Als Fairtrade-Stadt nimmt Heidenheim eine Vorreiterrolle für den fairen Handel ein. Durch den Verkauf im Rewe-Center und im Marktkauf erreichen wir nun eine neue und größere Zielgruppe“, sagte Oberbürgermeister Michael Salomo.

Unter der neu gestalteten Banderole der Stadtschokolade verbirgt sich leckere Schokolade in den Sorten Vollmilch und Zartbitter. Beide Sorten tragen auch das Naturland-Fair-Siegel. Der Stadtkaffee ist aus Burundi, dem Partnerland des Landes Baden-Württemberg, ebenfalls fair gehandelt und in Bio-Qualität.

 


UNTERNEHMEN DER REGION