most

HEIDENHEIM „Erschütterungen“ mit dem einstigen Bundespräsidenten

Joachim Gauck im Gespräch mit Wolfgang Niess am kommenden Samstag, 7. Oktober um 20 Uhr.

Bilder

Foto: Denzel Kugler

Der ehemalige Bundespräsident geht unter dem Motto „Erschütterungen“ der wichtigen Frage nach, weshalb das Vertrauen vieler Bürger in unsere liberale Demokratie erschüttert ist.

Was bedroht unsere Demokratie von innen heraus? Welche Rolle spielen autoritäre und libertäre Dispositionen in Krisenzeiten? Wie viel Einwanderung verträgt Demokratie? Zugleich lotet er aus, warum wir heute vor den Scherben einer Ostpolitik stehen, die im Verhältnis zu Russland allzu lange nur auf die Prinzipien „Frieden vor Freiheit“ und „Wandel durch Handel“ gesetzt hat.

Der gebürtige Giengener Dr. Wolfgang Niess ist promovierter Historiker und war lange Jahre Redakteur und Moderator beim Süddeutschen Rundfunk.

Karten im Vorverkauf gibt’s in der Stadtbibliothek und bei der Stadt-Info an der Christianstraße 2 sowie online unter www.laendleevents.de


UNTERNEHMEN DER REGION