pm

Hanns-Voith-Stiftung: 650.000 Euro für Projekte in der Region

Die Hanns-Voith-Stiftung hat trotz Börseneinbruchs auch im Jahr 2022 ihre Fördertätigkeit auf hohem Niveau fortgesetzt. Welche Projekte gefördert werden:
Bilder
In der Zukunftsakademie bringen die MINT-Disziplinen den Kindern und Jugendlichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaftenund und Technologie näher.

In der Zukunftsakademie bringen die MINT-Disziplinen den Kindern und Jugendlichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaftenund und Technologie näher.

Foto: HZ archiv

Mehr als ein Drittel des gesamten Fördervolumens entfiel dabei auf 104 Stipendien in den Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften.

Die weiteren Förderungen folgten dem bewährten Mix aus Leuchtturmprojekten wie Zukunftsakademie Heidenheim, Sonderfonds für Flüchtlinge oder Förderung des Bridge Year an der Dualen Hochschule. Dazu kommt eine Vielzahl kleinerer förderungswürdiger Projekte in unserer Region wie beispielsweise die Sprachförderung der Stadt nach dem Heidenheimer Modell, der Oratorienchor, die Sporthilfe HSB-Jugend, das Haus der Familie mit Männersprechstunde, die Nothilfe Ukraine und das Musikfestival Schloss Brenz.

Besondere Aufmerksamkeit erhielten im vergangenen Jahr die Verleihung der Stiftungspreise für herausragende Master- und Diplomarbeiten im Juni sowie die feierliche Übergabe des Bürgerpreises für ehrenamtliches Engagement im September, den die Stiftung zusammen mit der Kreissparkasse zum neunten Mal ausgelobt hatte. Ausgezeichnet wurden Aktivitäten, die das Motto „Gemeinsames Handeln stärkt unseren Zusammenhalt“ beispielgebend umgesetzt haben.

Die Hanns-Voith-Stiftung wird auch im laufenden Jahr ihre wichtige Arbeit in den Bereichen Bildung und Erziehung, Kultur und Wohlfahrt, Wissenschaft und Forschung und Völkerverständigung und Entwicklungshilfe fortsetzen.

 

 


Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION