Seitenlogo
lis

Härtsfeld-Museumsbahn: Bahnstrecke bis Katzenstein eröffnet

Am Sonntag wurde die Erweiterungsstrecke bis zum Dischinger Härtsfeldsee offiziell eröffnet

Am Sonntag (1. August, 9.45 Uhr) haben es sich die Eisenbahner und Freunde der historischen Härtsfeld-Museumsbahn (HMB) nicht nehmen lassen, die Erweiterungsstrecke bis zum Dischinger Härtsfeldsee offiziell zu eröffnen. Der Start war zuletzt mehrmals verschoben worden; wegen des kurzfristig möglich gewordenen Eröffnungstermins fand der Start ohne Ehrengäste und ohne Festprogramm statt. Beim Einfahren des HMB Triebwagens in den neugebauten Bahnhof Katzenstein spielte der Musikverein Dischingen zur feierlichen Begrüßung.
 
16 Jahre beständiger Organisation, Überzeugungsarbeit, Durchhaltevermögen und Tatkraft liegen hinter den Mitgliedern des Härtsfeld-Museumsbahn e.V.. Am 11. April 2005 war das Planfeststellungsverfahren zur Streckenerweiterung an den Härtsfeldsee eingeleitet worden. Vorstand Werner Kuhn bei seinen Eröffnungsworten zur neuen Strecke am Halt Sägmühle: „Es ist etwas ganz Besonderes und ein erhebendes Gefühl, die neue Bahnstrecke bis Katzenstein in Betrieb zu nehmen!“ Zahlreiche Mitfahrende und Zaungäste begleiteten die Inbetriebnahme mit Euphorie.
 
Die Härtsfeld-Museumsbahn fährt an allen Betriebstagen ab Neresheim um 9:45, 11:10, 13:10, 14:50, 16:30 und 17:55 Uhr. Die Abfahrten in Katzenstein sind um 10:20, 11:45, 13:45, 15:25, 17:05 und 18:25 Uhr. Der erste und letzte Zug fährt als Triebwagenzug, die vier anderen sind mit Lok 12 „Liesele“ dampfbespannt. Der Halt in Iggenhausen entfällt bis zur Fertigstellung. An beiden Endpunkten der Härtsfeld-Museumsbahn gibt es Parkplätze und Wohnmobilstellplätze.
 
Quelle: www.hmb-ev-de, Daniela Stängle


UNTERNEHMEN DER REGION