Andreas Salemi

Giengener Kulturnacht am 13. April

Bilder
Die Kulturnacht bietet auch in diesem Jahr wieder ein ebenso hochkarätiges wie vielfältiges Programm und wird zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Giengener Innenstadt locken.

Der Startschuss erfolgt um 19:30 Uhr in der Schranne. Zwischen 20 Uhr und Mitternacht läuft das Programm an allen Orten, ehe es ab 00:15 in der Schranne zum musikalischen Finale und anschließend zum gemütlichen Ausklang der Kulturnacht übergeht.

Zur Eröffnung und zum Abschluss der Kulturnacht bringt die international besetzte Celtic-Folk-Band Larún in der Schranne ihre Leidenschaft für die vielfarbige traditionelle Musik Irlands auf die Bühne. Außerdem darf sich das Publikum auf den preisgekrönten Kabarettisten Thomas Schreckenberger und sein Programm „Nur die Lüge zählt“ freuen. Abgerundet wird das Programm in der Schranne durch das aus Augsburg stammende A-cappella-Ensemble CASH-N-GO.

In der Stadtkirche darf sich das Publikum auf einen einzigartigen Abend voller musikalischer Schönheit und historischer Resonanz freuen, wenn derFrauenchor „the velvets“ in Begleitung des Kammerorchesters der Städtischen Musikschule Giengen und jungen Solistinnen u. a. das beeindruckende Gloria von Antonio Vivaldi RV 589 in einer einfühlsamen Bearbeitung von Malcolm Bruno aufführt.

Mit einer irrwitzigen Mischung aus Akrobatik, Jonglage, Slapstick und schier unbeschreiblich virtuosem Wortwitz bietet Marcus Jeroch in der Stadtbibliothek ein Vergnügen voller Nonsens und gleichzeitig feinster, versteckter Philosophie. Darüber hinaus erwartet die Besucherinnen und Besucher eine musikalische Lesung des klassischen Liedermachers Rainer Markus Wimmer mit Liedern, Texten und Geschichten von und über Michael Ende.

In der Bergschulturnhalle zeigt der bekannte bayerische Kabarettist, Musiker und Lyriker Josef Brustmann sein Programm „Das Leben ist kurz, kauf die roten Schuh“. Außerdem präsentiert die aus dem Allgäu stammende BandVivid Curlsmit zwei wunderbaren Stimmen eine authentische Mischung aus Folk, Rock und Singer-Songwriter.

Das Haus der Jugend verwandelt sich in ein multikulinarisches Auszeitcafé (MAC), für alle, die sich in gemütlicher Kaffeehausatmosphäre eine Auszeit inmitten der kulturellen Vielfalt dieser Nacht nehmen möchten.

Eintrittsbändel gibt es im Vorverkauf auf der städtischen Homepage, bei der Tourist-Information der Stadt Giengen, Marktstraße 9, 89537 Giengen, Tel. 07322/952-2920, E-Mail: tourist-information@giengen.de, bei Schreibwaren Süßmuth, Marktstraße 13, Giengen, Tel. 07322/5114, unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von eventim. Sie kosten im Vorverkauf 18,- Euro und ermäßigt 12,- Euro. An der Abendkasse kosten die Eintrittsbändel jeweils drei Euro mehr.

Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION