Stadt Giengen

GiengenART – Ausstellung und Spende

Der Blick durchs Schaufenster in der Marktstraße 32 in Giengen offenbart Werke von drei Kunstschaffenden der freien Malgruppe der VHS.
Bilder

Immer wieder unterstützt die Stadt Giengen die Künstlerinnen und Künstler von GiengenART bei der Suche nach Räumlichkeiten für Ausstellungen. In der Vorweihnachtszeit hat nun Hartmut Rösle, ehemaliger Inhaber von Mode Rösle, seine Räume in der Marktstraße 32 zur Verfügung gestellt. Eine Win-Win-Situation: Beim weihnachtlichen Einkaufsbummel bildet die Ausstellung einen schönen Anziehungspunkt und die Räume sind attraktiv genutzt.


Der Blick durchs Schaufenster offenbart Werke von drei Kunstschaffenden der freien Malgruppe der VHS. Encarnacion Bayer aus Giengen begeistert sich schon seit ihrer Jugend für Malerei, hat sich in den vergangenen 14 Jahren in der VHS-Gruppe weiterentwickelt und lässt sich meist von einer Idee leiten, die sie dann in ihren Werken ausdrückt. Rolf Gröner aus Hermaringen stellt Werke in Acryl und Mischtechnik aus – abstrakte Darstellungen und reale Motive in intensiver Farbigkeit, die er fast immer mit einer Struktur versieht. Erika Rachota arbeitet abstrakt – auf verschiedenen Malgründen und in unterschiedlichen Techniken. Sie hat neben dem Malen in der VHS Workshops bei verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern absolviert.


Alle drei Ausstellenden freuen sich nun, dass es auch in diesem Jahr mit einer Ausstellung klappt – wenn auch aus Pandemiegründen nur durchs Schaufenster. OB Dieter Henle stellte bei seinem Besuch am vergangenen Samstag fest: „Natürlich wäre es innen noch schöner. Aber auch draußen bekommt man dank der guten Beleuchtung einen schönen Eindruck. Es macht Freude, hier zu verweilen und Ihre Bilder anzuschauen!“ Encarnacion Bayer bedankte sich im Namen der Künstlergruppe GiengenART: „Wir werden unterstützt, nun möchten wir den Giengenerinnen und Giengenern etwas zurückgeben – mit dieser Ausstellung und einer Spende ans Sternenkässle: 100 Euro gehen auf das Konto des Projekts ‚Ausbau der Skateranlage’.“


Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION