lis

Fairtrade-Kochshow im Hellensteingymnasium

Fair kaufen, kochen, kosten, mundgerecht verpackt in einer unterhaltsamen Fairtrade-Kochshow im Hellensteingymnasium.
Bilder

In spannenden 90 Minuten präsentierten Hendrik Meisel als Küchenchef und Klaus Hamelmann als Bild- und Tonregisseur, auf welchen Wegen exotische Lebens- und Genussmittel vom Acker im Globalen Süden auf unseren Teller kommen.
 
Marlene Bolz, Erste Landesbeamtin im Landratsamt und Wolfgang Wenzel, Geschäftsführer der Kornkreis-Erzeugergemeinschaft, verrührten während des Kochens im Gespräch mit Meisel die Anliegen der Bauern aus den sogenannten Entwicklungsländern mit denen von der Schwäbischen Alb. Eva Glock verwies als Sprecherin des Lenkungskreises Fairtrade auf die seit zehn Jahren bestehende Tradition der Fairtrade-Stadt Heidenheim.
 
In ihren Videos transportierten Meisel und Hamelmann Reiseeindrücke aus Afrika, Mittel- und Südamerika. Darin dokumentierten sie nicht nur die anstrengende Arbeit der Bäuerinnen und Bauern und der Arbeiterinnen und Arbeiter, sondern vermittelten vor allem den tatsächlichen Wert der Erzeugnisse. Meisel und Hamelmann sind Inhaber der in Castrop-Rauxel ansässigen Firma "Fair-o-mat" und gehen mit der Fairtrade-Kochshow auf Tour. www.fairtrade-kochshow.de
 
Stadt Heidenheim


Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION