wag

Dieter Henle Deutschlands nettester Oberbürgermeister?

„Ein OB weniger, ein Parkplatz mehr“: Oberbürgermeister Henle stellt seinen Stellplatz zur Verfügung. Das sorgt für ein bundesweites Echo in den Medien.

Bilder

Foto: Stadt Giengen

Der Giengener Oberbürgermeister hatte mit diesen Reaktionen nicht gerechnet. Seine freundliche Geste sorgt bundesweit für Begeisterung, da er seinen Parkplatz zur Verfügung stellt.

Wenn OB Dieter Henle morgens zum Rathaus der Stadt Giengen fährt, muss er sich keine Gedanken um einen Parkplatz machen.

Ein Schild mit der Aufschrift "Reserviert für Oberbürgermeister" sichert ihm exklusiv einen Stellplatz. Allerdings verzichtet Henle auf dieses Privileg, wenn er nicht im Dienst ist, und überlässt es den Bürgern. Auf seiner Facebook-Seite schreibt er: "Ein OB weniger, ein Parkplatz mehr" und erklärt, dass jeder während seines Urlaubs vom 19. August bis 3. September seinen Parkplatz nutzen darf.

Normalerweise ist die Parkfläche mitten in der Stadt mit dem Hinweis "Reserviert für Oberbürgermeister" gekennzeichnet. Jetzt steht dort: "Sie dürfen hier parken, ich bin im Urlaub! Herzliche Grüße – Ihr OB Dieter Henle".

Plötzlich national bekannt

Diese Aktion hat nationale Aufmerksamkeit erregt. Berichte über Henle erscheinen in ganz Deutschland. Sogar große Boulevard-Zeitungen wie die Bild-Zeitung berichten über ihn. Die Parkplatz-Aktion des Oberbürgermeisters findet auch in den sozialen Medien großen Anklang. Henle hat auf seiner Facebook-Seite einen Beitrag veröffentlicht, in dem gezeigt wird, dass sein Beitrag bereits von 1,5 Millionen Menschen angesehen wurde.

 


UNTERNEHMEN DER REGION