most

Bilderstrecke So lief der Faschingssturm 2024 in der Heidenheimer City

Die Schloss Arkaden und die Fußgängerzone waren am vergangenen Wochenende voll mit Hexen, Tanzmariechen und Prinzenpaaren. Alle Bilder zum Faschingssturm 2024.
Bilder
zur Bildergalerie

Ob jetzt Heidenheim als eine Faschingshochburg gelten kann, sei mal dahingehstellt. Auf jeden Fall aber ist zumindest einmal im Jahr die Heidenheimer Innenstadt definitiv fest in Narrenhand, wenn nämlich 16 organisierte Faschingsvereine aus der Region gemeinsam mit dem Faschingssturm die Innenstadt entern.

Auch am Samstag waren die Schloss Arkaden und die Fußgängerzone voll mit Menschen, die sich von Hexen, Tanzmariechen und Prinzenpaaren unterhalten lassen wollten. Auch viele Besucher waren in Verkleidung dabei. Zum Auftakt gab es ab 10 Uhr in den Schloss-Arkaden Vorführungen der diversen Narrenvereine.

Kurz nach 12 Uhr startete dann der Festzug in Richtung Eugen-Jaekle-Platz. Rund 500 Hästräger waren dabei, diese gehörten zu den Faschingsfreunden Kösingen, den Faschingsfreunden Dischingen, den Itzelberger Pfannaglopfer, den Hermaringer Dorfhexen, den Wasserratza Herbrechtingen, den Buigenhexen Herbrechtingen, zu den Stotzinger Hexen, den Heidenheimer Felsenhexen, den Härtsfelder Weidäg, den Guggenmusikern Schwobagwiddr aus Oberkochen, den Riesrandgugga, den Naddamer Breamahexa, den Panscherhexen Giengen, den Oberberger Lombahexa, den Heuberghexen aus Zöschingen und der Faschingsverein Bachtalia aus Syrgenstein.


UNTERNEHMEN DER REGION