lis

10 Jahre Bildungshaus Auernheim

Das Bildungshaus Auernheim ist seit zehn Jahren der Begriff für die intensive Kooperation mit dem Kindergarten und dem Ziel, Vorschulkinder optimal auf den Wechsel in die Schule vorzubereiten.
Bilder
Bildungshaus Auernheim

Bildungshaus Auernheim

Foto: Gemeinde Nattheim

Das Konzept hat sich bewährt, wurde stetig weiterentwickelt und wird von allen Beteiligten als großer Gewinn betrachtet. Deshalb wird die derzeit coronabedingt nicht realisierbare Jubiläumsfeier nur aufgeschoben, doch nicht aufgehoben.
 
Die Bilanz für das Bildungshausjahr 2020/21 ist in jeder Hinsicht von Corona geprägt: Die Durchmischung von Gruppen ist nicht erlaubt, ebenso unterbleibt diese zwischen Kindergruppen unterschiedlicher Einrichtungen.
 
Der Elternabend für die BDH-Eltern mit Besichtigung der Schulräume entfiel. Lehrerin Bettina Baldt informierte die Eltern im Kindergarten und besuchte in der Einrichtung die sechs neuen Bildungshauskinder. Mehrfach stattete Kooperationskraft/Erzieherin Irmina Gruber den Kindern im Kindergarten Besuche ab.
 
Ab Januar 2021 waren neue Termine geplant, doch die Zahlen stiegen erneut, sodass auch die persönliche Anmeldung im März entfallen muss.
 
Die Kinder erhielten ein kleines Büchergeschenk und ein Bild der Schulkinder mit Lehrerin und Erzieherin.
 
Derzeit hoffen die Akteure auf die Zeit nach den Pfingstferien. Im Gymnastikraum könnte eine Einladung samt kleinem Vorschulprogramm für die sechs Neulinge angeboten werden. Der Gymnastikraum sei umfunktioniert und wie ein echtes Klassenzimmer eingerichtet, sodass ein separater Zugang und separate sanitäre Anlagen zur Verfügung stünden und beinahe „richtig“ Schule stattfinden könnte.
 Die neue Sehnsucht nach Schule wurde in Auernheim auch durch Plakataktionen während der Maiennacht 2021 unterstrichen. Kinder hatten auf Papier und Pappe das durchgestrichene Coronavirus im Ort aufgehängt und am Fenster der Schule das Plakat mit der Aufschrift „Wir wollen in die Schule“, geschmückt mit Luftballons, angebracht. Das Lehrerkollegium der Grundschule Auernheim schreibt dazu: „Wir Lehrerinnen waren überrascht und erfreut, aber wir sind auch nachdenklich. Der Zeitraum des Fernlernens nimmt bedrohliche Ausmaße für unsere Kinder an, sie wollen in die Schule, sie sollen wieder in die Schule, sie brauchen die Schule! Wir wünschen uns, dass wir bald alle wieder gemeinsam lernen können.“ pm/Gemeinde Nattheim


Weitere Nachrichten Laendle24

UNTERNEHMEN DER REGION