Syrgensteins Bürgermeisterin im Austausch mit Giengens OB 21  |  29.09.2020 08:00

Am 8. September und damit gut vier Monate nach ihrem Amtsantritt war Mirjam Steiner, 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Syrgenstein, zu Gast im Giengener Rathaus. OB Dieter Henle nutzte die Gelegenheit, ihr nochmals persönlich zur Wahl am 29. März zu gratulieren.

Bilder

Foto: Stadt Giengen

 Damals hatte Mirjam Steiner in der Stichwahl die absolute Mehrheit der Stimmen erzielt und konnte so ihren seit Jahrzehnten in Syrgenstein als Bürgermeister aktiven Vater im Amt direkt ablösen. Gleichzeitig kennt sie Giengen aus ihrer langjährigen Beschäftigung bei der Firma Ziegler. Gegenüber ihrem Giengener Kollegen äußerte sie ihre Freude über die positive Begleitung dort: „In der Firma wurde meine heimliche Leidenschaft für die Kommunalpolitik immer mitgetragen.“Da Syrgenstein und Giengen zwar eine Landesgrenze, aber nur wenige Kilometer trennen, gab es auf Bürgermeisterebene vielfältige gemeinsame Themen.
Dazu zählten u. a. die Breitbandversorgung, die Entwicklung von Wohngebieten sowie der weitere Ausbau von Radwegeverbindungen zwischen Bachtal und Einhornstadt. „Es lohnt sich immer wieder, das Bachtal zu besuchen“, kommentierte OB Dieter Henle. „Und weil die Reise kurz ist, sehen wir gute Möglichkeiten, die gegenseitigen Beziehungen auch in Alltagsbelangen zu vertiefen!“ Dabei gehe es um Themen wie Mobilität, Energieversorgung und Fortbildung – etwa im Bereich Digitalisierung. Auch die neue Messe „Giengen blüht auf!“ würde sich für eine Kooperation eignen – in jedem Fall seien Bürgerinnen und Bürger aus Syrgenstein und den verbundenen Bachtal-Gemeinden herzlich eingeladen.