WOLF Planung stellt Weichen für die Zukunft 119  |  27.06.2020 10:45

WOLF Planung gehört zu den größten Architekturbüros in der Region Ostwürttemberg mit umfassenden Kompetenzen im Bereich Industrie und Gewerbebau.

Bilder
zur Bildergalerie

ANZEIGE
Aktuell sind 25 Mitarbeiter beschäftigt: Kreative Architekten, erfahrene Ingenieure und Bauleiter. Das Büro plant schwerpunktmäßig Projekte im Industrie- und Gewerbebau. Auch öffentliche Aufträge und Wohnbauprojekte gehören zum Portfolio. Längst hat das Unternehmen einen hervorragenden Ruf bei großen und mittelständischen Unternehmen in der Region und darüber hinaus. "Schon seit Längerem haben wir eine Nachfolge innerhalb der Familie angestrebt und vorbereitet", so der bisherige Büroinhaber Karl-Günther Wolf.
Zum Jahreswechsel erfolgte nun die Übergabe an die neue Partnerschaftsgesellschaft. "Ich freue mich, dass nun mein Schwiegersohn Tjark-Marten Apetz, meine Tochter Heidi Apetz und mein Sohn Moritz Wolf das Büro übernehmen. Sie ergänzen sich sehr gut in ihren Fähigkeiten und Kompetenzen und ich bin der festen Überzeugung, dass sie das Büro erfolgreich weiterführen."
"Die fortwährende Treue unserer Bauherren spricht für unsere Arbeit. Das stetige Wachstum unseres Unternehmens ist Ausdruck der zufriedenen Kunden, die ihre Bauprojekte immer wieder mit uns realisieren." sagt Tjark-Marten Apetz und erläutert den Übernahmeprozess: "Durch die Entscheidung, das Unternehmen in Partnerschaft zu leiten, entsteht darüber hinaus auch das Potential, das Architekturbüro künftig zu einem noch leistungsfähigeren Partner für die Auftraggeber auszubauen.
WOLF Planung tritt oft auch als Generalplaner auf und bündelt die Kompetenzen langjähriger Partner. Alle Projekte eint ein hoher architektonischer Anspruch. "Das Gebäude ist ein Teil der Markenkommunikation und fördert die Mitarbeiterakquise", sagt Tjark-Marten Apetz. Themen wie Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit spielen dabei eine wesentliche Rolle. Häufig befasst sich das Planungsbüro auch mit der Frage, wie ein moderner Arbeitsplatz aussehen kann. Der Wandel im Arbeitsleben erfordert räumliche Konsequenzen.
"Wir verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich Bürokonzepte für Neubauten und interne Umstrukturierungen im Bestand", sagt Heidi Apetz. Zukunftsvisionen werden auch im größeren Maßstab entwickelt. So erstellt das Büro Pläne für die Werksentwicklung. Dabei wird zunächst der Bestand analysiert, anschließend werden gemeinsam Produktionsabläufe untersucht und darauf abgestimmt bauliche Konzepte entwickelt.
Moritz Wolf beschreibt die Motivation, das vom Vater gegründete Unternehmen weiterzuführen: "Wir freuen uns auf die neue Herausforderung und spannende Projekte. Für unsere Kunden weiterhin der vertrauensvolle Partner zu sein, für alle zukünftigen Entwicklungen, Bauaufgaben und Visionen, ist unser Antrieb."