Wasserdrachen auf der Spur: Wanderausstellung „Donau-Kammmolch“ im mooseum 19  |  28.06.2021 12:45

Wasserdrachen? Donaudrachen? Die gibt es! Die aktuelle Wander-Ausstellung im Umweltmuseum zeigt den gefährdeten Donau-Kammmolch noch bis Ende Juli in Bächingen.

Bilder

Foto: DANUBEPARKS, Österreich

Ermöglicht wird die Wanderausstellung durch das Projekt Interreg-Projekt Transdanube Travel Stories des DANUBEPARKS, als Kooperation der Schutzgebiete und Naturzentren entlang der Donau.
 
Der Donau-Kammmolch gehört zur Familie der Echten Salamander. Seinen Namen hat der Kammmolch von dem auffällig gezackten Kamm, der während der Paarungs- und Laichzeit auf seinem Rücken wächst. Dann sieht er aus wie ein kleiner Unterwasser-Drache.
 
Die Ausstellung vermittelt vor allem Kindern spielerisch alles Wissenswerte über die Molche. Beispielsweise den für Amphibien charakteristischen Metamorphose-Prozess: Von der Larve mit Flosse und Kiemen entwickeln sie sich in wenigen Monaten zum fertigen Molch, der auf vier Beinen läuft und mit Lungen atmet.
 
Die Ausstellung kann sonntags von 13-17 Uhr besichtigt werden. Eintritt: 3 € pro Person. Für Gruppen, Kindergärten und Schulen sind private Führungen, auch während der Woche buchbar. Info/Anmeldung: Umweltstation mooseum, Tel: 07325-952583.
 
pm/mooseum