Vortrag: „Wurzeln der Menschheit – Neandertaler im Lonetal“

 |  25

Am Dienstag, 21. September, 19 Uhr findet in der Mensa des Hellenstein-Gymnasiums in Heidenheim, Bahnhofplatz 8 ,der zweite Vortragsabend der Reihe „Wurzeln der Menschheit – Neandertaler im Lonetal“ des Fördervereins Eiszeitkunst im Lonetal e. V. statt.

Bilder

Foto: Daniela Stängel

Der Vortrag trägt den Titel „Die genetische Geschichte Europas. Was uns steinzeitliche Genome über unsere Herkunft verraten“.
 
Die Archäogenetik liefert einzigartige Informationen, um die genetische Geschichte Europas zu rekonstruieren. Juniorprofessor Dr. Cosimo Posth von der Universität Tübingen, Experte auf dem Gebiet der Archäogenetik und der Evolutionsgeschichte des Neandertalers, gibt einen Einblick in die Welt der Archäogenetik. Dr. Posth vertritt den ursprünglich vorgesehenen Referenten Professor Johannes Krause, der leider kurzfristig absagen musste.
 
Dr. Posth wird diesen Vortrag zusätzlich bei einer Schülerveranstaltung mit Oberstufen-Schüler des Hellenstein-Gymnasiums am Vormittag halten. Beide Vorträge finden in Kooperation mit dem Hellenstein-Gymnasium und der Stadt Heidenheim statt. Der Eintritt ist kostenfrei. Voranmeldung bis Freitag, 17. September an: eiszeitkunst@landkreisheidenheim.de. Es gilt die aktuelle Corona-Verordnung inklusive der 3G-Regel und Maskenpflicht. Aktuelle Informationen auf: www.foerderverein-eiszeitkunst.de