Viele Hände für eine bessere Zukunft 39  |  30.04.2021 15:00

Zahlreiche kreative Ideen sind bei der „Aktion Handabdruck“ entstanden. Zu sehen sind sie an mehreren Orten im gesamten Kreisgebiet.

Bilder

Seit mehr als 50 Jahren gibt es den „Earth Day“
Der „Earth Day“ ist ein weltweiter Aktionstag, an dem Aktionen zum Schutz der Umwelt im Zeichen der Nachhaltigkeit stattfinden. Er findet bereits seit über 50 Jahren statt. Die Organisation versteht sich als neutraler Player, der eine Bühne für Dialog und Initiativen bieten möchte.
Der Handabdruck als Symbol steht für positive Veränderung. Im Gegensatz zum Fußabdruck, der meist die Belastung der Umwelt symbolisiert, steht er für den eigenen Beitrag zur Nachhaltigkeit. In der Aktion steht der Handabdruck für positive Veränderung, für ein bewusstes miteinander und aktives Mitgestalten.
Mit großem Engagement, viel Kreativität und bunter Farbe setzten über 300 Menschen im Kreis Heidenheim ein Zeichen für eine nachhaltige und klimagerechte Zukunft. Neben zahlreichen Privatpersonen haben sich auch Personen des öffentlichen Lebens im Landkreis sowie Vereine und Schulen beteiligt.
Zur gemeinsamen „Aktion Handabdruck“ hatten das Klimaschutzmanagement, die Bio-Musterregion Heidenheim plus und das Forum Ernährung HDH aufgerufen. Die aus der gesamten Region eingesendeten Bilder und Plakate sind seit dem „Earth Day“ am 22. April in den Schloss Arkaden Heidenheim sowie in den Schaufenstern der Innenstädte in Heidenheim, Herbrechtingen, Gerstetten, Steinheim und Giengen ausgestellt.
„Wir freuen uns sehr über das große Engagement der Bürger. Die zahlreichen Ideen zeigen, dass sich viele Menschen in der Region für einen schonenden Umgang mit unserer Erde einsetzen und dafür aktiv einstehen“, kommentiert Landrat Peter Polta die rege Beteiligung.
Welche Ideen die Bewohner des Landkreises haben, um nachhaltiger zu agieren, und was sie bereits dafür tun, weiß Daniela Schweikhart vom Forum Ernährung HDH. „Unsere Auswertung zeigt, dass Verpackungen reduzieren, Radfahren, Öffentliche Verkehrsmittel nutzen und regional sowie saisonal einkaufen ganz oben auf der Liste stehen“, sagt sie. Auch Strom sparen, nachhaltige Landwirtschaft unterstützen, Bio-Lebensmittel einkaufen oder selbst gärtnern sind für viele ein großes Anliegen. Genannt wurden daneben die Bereiche Fleischkonsum reduzieren, Wasser sparen, Lebensmittelverschwendung reduzieren und Wälder und Artenvielfalt schützen.
Mit der Aktion wollten die Initiatoren die Menschen zum Nachdenken, Austauschen und Handeln anregen. Die ersten 80 Einsendungen sind online unter www.landkreis-heidenheim.de/aktion_handabdruck zu sehen.
PM/Landratsamt