Unverpacktladen Heidenheim: Gesprächsabend mit Verkostung

lis 54

Am Mittwoch, 1. Dezember, findet um 18.30 Uhr im Unverpacktladen Heidenheim ein Gesprächsabend mit Verkostung statt.

Bilder

Foto: Daniela Stängle

Die Inhaber Tobias Müller und Nadine Schulz werden einen Impulsvortrag halten. Ökologische Themen sind präsent wie selten zuvor. So ist auch Kunststoff in Form von Einwegverpackungen in Verruf geraten. Beispielsweise durch unsachgemäße Entsorgung bedroht Plastik die Umwelt, die Meere und am Ende auch uns. Wir wissen: Es muss sich etwas in unserem Konsumverhalten ändern!
 
Seit April 2021 ist es möglich, im Heidenheimer Unverpacktladen "Tante Heidi" Lebensmittel und andere Produkte ohne unnötige Verpackung und genau in der gewünschten Menge einzukaufen. Das Team von "Tante Heidi" berichtet, wie es zu der Idee kam und wie das Konzept des Ladens funktioniert. Die Gründer stellen die umfangreiche Produktpalette, die Hersteller und Lieferanten vor. Anschließend können einige Leckereien direkt probiert und für zu Hause abgefüllt werden.
 
Nadine Schulz und Tobias Müller sind die beiden jungen Gründer von "Tante Heidi". Sie beschäftigen sich schon lange damit, wie man nachhaltiger leben kann und realisierten mit dem Unverpacktladen ihr Herzensprojekt.
 
Veranstalter ist der Bund der Deutschen Katholischen Jugend Dekanat Heidenheim, die Katholische Erwachsenbildung Kreis Heidenheim und die Evangelische Erwachsenenbildung Kirchenbezirk Heidenheim.
 
Eine Anmeldung bei der Katholischen Erwachsenenbildung erforderlich bis 24. November. Die Anmeldung kann über die katholischen Erwachsenenbildung Kreis Heidenheim e. V. (keb) per E-Mail (keb.heidenheim@drs.de) vorgenommen werden. Der Teilnahmebeitrag ist 6 Euro. Es gilt die aktuelle Corona-Regelung.
 
Katholische Erwachsenenbildung