The Outpost - jetzt im Kino 25  |  16.09.2020 08:00

Im Norden Afghanistans liegt das Camp Keating: Der Außenposten des US-Streitkräfte soll der Region dauerhaft Frieden bringen und die Bevölkerung in Wiederaufbauprojekte einbeziehen.

Bilder
IRGENDWANN GEHEN DIE LEICHENSÄCKE AUS: Den US-Soldaten im Camp Keating (Foto: Caleb Landry Jones) wird von den Taliban übel mitgespielt. Für die GIs geht es ums nackte Überleben.  Foto: 24Bilder

IRGENDWANN GEHEN DIE LEICHENSÄCKE AUS: Den US-Soldaten im Camp Keating (Foto: Caleb Landry Jones) wird von den Taliban übel mitgespielt. Für die GIs geht es ums nackte Überleben. Foto: 24Bilder

Foto: 24Bilder

Die Soldaten Clint Romesha (Scott Eastwood), Justin Gallegos (Jacob Scipio), Michael Scusa (Scott Alda Coffey) und Josh Kirk (Jack Kesy) werden zur Verstärkung ins Camp gebracht, um kurz darauf die Angriffe der Terroristen zu erleben. Captain Keating (Orlando Bloom) führt die neue Gruppe herum, ehe sie bald ihrer eigentlichen Aufgabe, dem Warten auf den nächsten Angriff der Taliban in der afghanischen Hitze, nachgehen.
Da macht die Nachricht die Runde, dass die Army den Außenposten aufgeben will. Für die verbliebenen Soldaten heißt es nun vor allem durchhalten - doch sie haben nicht mit den Taliban gerechnet, die vor dem Abzug der Amerikaner eine Offensive planen.
„The Outpost - Überleben ist alles“ ist frei ab 16