Steinzeit zum Mitmachen im Archäopark 18  |  17.10.2020 15:00

Zum Start der Herbstferien können kleine und große Besucher des Archäoparks Vogelherd am Samstag, 24. Oktober, und am Sonntag, 25. Oktober, Zeit „in der Steinzeit“ verbringen.

Bilder

Foto: M. Steinmetz

An verschiedenen Stationen können unter Anleitung von zertifizierten Archäo-Guides und zwei anerkannten Experimentalarchäologen die Techniken der Steinzeit erlernt und selbst ausprobiert werden:
 
Steinzeitlich kochen, Birkenpech, den „Klebstoff der Steinzeit“ herstellen oder eigenen Schmuck eigenes Knochenwerkzeug herstellen. Interessierte „Eiszeitjäger*innen“ können eigene Speerschleudern und eigene Speere anfertigen (nur bei Voranmeldung, mit Materialkosten verbunden). Farbe (aus Ocker) kann hergestellt und Steine bemalt werden.
 
Am Samstag, 24.10., zeigt Experimentalarchäologe Wulf Hein wie die Menschen in der Steinzeit aus Feuerstein hocheffiziente und spezialisierte Werkzeuge herstellten.
Am Sonntag, 25.10., zeigt Experimentalarchäologe Rudi Walter den Besuchern, wie man vor 40.000 Jahren funktionale Kleidung anfertigte. Gegen einen kleinen Aufpreis (3 Euro/p.P) können Besucher Knochennadel, Sehnenfaden oder Elfenbeinperle fabrizieren.
 
Kontakt und Information: Archäopark Vogelherd Am Vogelherd 1 89168 Niederstotzingen-Stetten Tel. 07325-9528000 Fax 07325-95280020 info@archaeopark-vogelherd.de