So werden Gehölze richtig gepflanzt 41  |  14.02.2021 09:00

Obstgehölze, Sträucher und Bäume können ganzjährig gepflanzt werden, also auch in den frostfreien Perioden im Winter. Meist wird jedoch das Frühjahr genutzt.

Bilder
OB ROSE ODER APFELBAUM: Um Gehölzen im Garten von Anfang an optimale Bedingungen zu bieten, ist eine hochwertige Pflanzerde wichtig, die schnelles Einwurzeln unterstützt.

OB ROSE ODER APFELBAUM: Um Gehölzen im Garten von Anfang an optimale Bedingungen zu bieten, ist eine hochwertige Pflanzerde wichtig, die schnelles Einwurzeln unterstützt.

Foto: txn/Neudorff

Wichtig ist eine gute Vorplanung. Dazu gehört, sich darüber zu informieren, wie groß der Baum oder der Strauch wird und ob der verfügbare Platz ausreicht.
 
Auch der Abstand zum Nachbargrundstück spielt eine Rolle. Wer später Ärger vermeiden möchte, sollte sich über die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzabstände in seiner Kommune informieren.
 
Vor dem Pflanzen muss das Gehölz gründlich gewässert werden. Das Pflanzloch sollte man doppelt so tief ausheben wie den Durchmesser des Wurzelballens, in das offene Loch wird bei Bedarf ein Pfahl eingesetzt.
 
Maßgeblich für das optimale Anwachsen ist eine gute Bodenqualität und -struktur. Deswegen wird zum Auffüllen des Pflanzlochs der Bodenaushub 1:1 mit einer speziellen Pflanzerde vermischt. Empfehlenswert sind torffreie Kultursubstrate mit organischen NPK-Düngern, die durch ihre gute Wasser- und Nährstoffhaltefähigkeit eine ausgeglichene Versorgung der Pflanzen in der kritischen Anwachsphase bieten. Hauptbestandteile sind meist Rindenhumus sowie schnell nachwachsende Rohstoffe wie Holz- und Kokosfasern. Wer nun noch Pflanzerde ohne Torf verwendet, leistet zudem einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.
 
Vor dem Einsetzen der Pflanze wird der Boden des Lochs aufgelockert und einige Zentimeter mit Pflanzerde bedeckt. Dann den Wurzelballen des Gehölzes in das Loch halten, weiter Erde nachfüllen, dabei die Pflanze schütteln und die Erde leicht antreten - so füllen sich auch die Hohlräume zwischen den Wurzeln. Ganz zum Schluss sollte man um das aufgefüllte Pflanzloch einen kleinen Wall bilden, damit das Wasser beim gründlichen Angießen langsam versickern kann.
 
pm/txn