Schlittschuhbahn und Weihnachtsmarkt in Heidenheim 53  |  08.10.2020 16:00

Oberbürgermeister Bernhard Ilg hat mit John-Charles Simon (1. Vorsitzender, H.D.H.), Edgar Klaiber (Geschäftsführer, hsb) und Ruven Becker (Stadt Heidenheim Wirtschaftsförderung), die Planung für das winterliche Heidenheim 2020 vorgestellt. Was in diesem Jahr stattfindet und was nicht:

Bilder

Zwar kann das Winterdorf aus Sicherheitsgründen nicht stattfinden, dafür haben Stadtverwaltung, H.D.H. und hsb zwei Winterüberraschungen auf die Agenda gesetzt: „Es handelt sich um ein kleines Experiment, aber eines, mit dem wir vielleicht auch in die Zukunft hinein weiterarbeiten können,“ freute sich OB Ilg.
 
Weihnachtsmarkt am 4./5. und 11./12. Dezember
OB Bernhard Ilg: „Während in anderen Städten noch überlegt wird, ob oder wie ein Weihnachtsmarkt stattfinden kann, stehen in Heidenheim nach verschiedentlicher Abstimmung sowohl das Programm wie auch das Hygienekonzept für den Weihnachtsmarkt 2020 in der Hinteren Gasse.“ An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden will die Stadtverwaltung den Weihnachtsmarkt jeweils freitags und samstags mit je 15 Ständen ermöglichen. Zum einen, um der Bevölkerung den gerne besuchten Weihnachtsmarkt zu bieten, zum anderen soll kunsthandwerklichen Standbetreibern der wichtige Wirtschaftsfaktor Weihnachtsmarkt erhalten werden.
 
Um Menschenansammlungen auf dem Markt zu vermeiden, wird es in diesem Jahr keine Essens- und Getränkestände geben. Die Stadtverwaltung sieht für Gastronomen in der Innenstadt dadurch die Chance, parallel zum Weihnachtsmarkt auf sich aufmerksam zu machen. Der Weihnachtsmarkt in der Hinteren Gasse findet 2020 in einer Durchgangsrichtung statt. Am Eingang sind Zugangsmarken erhältlich, die am Ausgang wieder abgegeben werden. Die Seiteneingänge bei Kopp und Elmar-Doch-Haus sind nicht zugänglich. Auf diese Weise ist die Besucheranzahl regulierbar und das vorweihnachtliche Erlebnis kann ermöglicht werden. Der Kleine Schlossplatz bleibt standfrei und bietet eine Plattform für kleinere Auftritte von Kunst und Kultur. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt voraussichtlich am Freitag, 04. Dezember von 15 bis 20 Uhr, Samstag, 05. Dezember von 9 bis 18 Uhr sowie Freitag, 11. Dezember von 15 bis 20 Uhr und Samstag, 12. Dezember von 13 bis 22 Uhr. Am Samstag, 12. Dezember findet bis 22 Uhr die Lange Einkaufsnacht des H.D.H. statt.
 
Schlittschuhlaufen auf dem Eugen-Jaekle-Platz
„Nach dem tollen Erfolg der Sandburg Schloss Hellenstein auf dem Eugen-Jaekle-Platz sind wir bei der Firma „Glice“ (https://www.glicerink.com/de/) mit einer Kunststoffeisbahn fündig geworden,“ freut sich John-Charles Simon. Die unbewirtete Schlittschuhlaufbahn wird vom 04. Dezember bis voraussichtlich 11. Januar am Ort des entfallenden Winterdorfes auf dem Eugen-Jaekle-Platz aufgestellt sein. An den Vormittagen ist man auf den Besuch von Kindergartengruppen und Schulklassen eingestellt. „Es soll ein tolles Event für die ganze Familie sein,“ so Edgar Klaiber zu seiner Motivation.
 
Auch im Blick auf die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 begrüßt die Stadtverwaltung Heidenheim das Angebot einer synthetischen Eislaufbahn auf dem Eugen-Jaekle-Platz. Gegenüber einer Eislaufbahn fallen beim Betreiben der Bahn keine Energiekosten, kein Wasserverbrauch und keine zusätzliche Lärmquelle an. Die mit Teflon beschichteten, lebensmittelechten Kunststoffbahnen sind mittlerweile hochentwickelt und finden weltweit Anwendung in Städten oder bei Profiwettkämpfen. „Unsere Kolleg*innen waren wochenlang mit den Schlittschuhen unterwegs auf der Suche nach einer geeigneten Bahn und kehrten nach dem Test der Kunststoffbahn begeistert zurück,“ lächelt OB Ilg. Wenn sich die 10x20 Meter große Bahn in diesem Jahr bewähren sollte, sind sich Stadtverwaltung und H.D.H. bereits einig, dass diese für langfristigen und zu allen Jahreszeiten möglichen Einsatz vom H.D.H. erworben werden soll. Die Dreifach-Kooperation mit der Stadt Heidenheim (Genehmigung der Plattform), dem H.D.H. (Organisation und Finanzierung) und dem hsb (Betreiber der Schlittschuhlaufbahn) ermöglicht nach 15 Jahren erstmals wieder das Schlittschuhlaufen in der Innenstadt – diesmal in Form einer technisch hochentwickelten Profibahn.
 
Voraussichtliche Öffnungszeiten der Kunststoffeisbahn:
Von Montag bis Samstag von 11 bis 20 Uhr, an Sonn- und Feiertagen steht die Anlage von 11 bis 18 Uhr zur Verfügung.
 
Hinweise:
Personen mit Erkältungssymptomen dürfen die Hintere Gasse bzw. die Eislaufbahn nicht betreten. Sollten evtl. erforderliche Maßnahmen die Durchführung unzumutbar erschweren, behält sich die Stadtverwaltung vor, die Veranstaltung ggf. abzusagen.
 
dast