Pflegekurse für Angehörige

lis 40

Pflegekassen und ambulante Pflegedienste bieten Pflegekurse für Angehörige an. An wen man sich beim Landratsamt Heidenheim wenden kann:

Bilder

Foto: stock.adobe.com/Africa Studio

Das Corona-Virus zwingt uns immer wieder zum Stillhalten. Die Pandemie geht auf und ab. Sich in dieser Zeit um pflegebedürftige Angehörige zu kümmern ist eine große Herausforderung, zumal diese in der Regel zur besonders gefährdeten Personengruppe gehören. Es muss noch mehr organsiert werden, besondere Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden und viele Kontakte sind nur eingeschränkt möglich. Trotzdem oder gerade dann ist es wichtig, sich Unterstützung zu holen. Zuhause pflegen bedeutet auch, den richtigen Umgang miteinander zu lernen.
 
Damit pflegende Angehörige nicht selbst zum Pflegefall werden, bieten Pflegekassen und ambulante Pflegedienste Pflegekurse (§ 45 SGB XI) für Angehörige an. Die Pflegekurse sind ein guter Einstieg für pflegende Angehörige. Sie können die Grundzüge der Pflege erlernen und erhalten wichtige Tipps, um auch selbst gesund zu bleiben. Pflegekurse vermitteln wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten für die häusliche Pflege, z.B.

  • Körperpflege
  • Heben und Lagern
  • Rückenschonendes Arbeiten (z.B. vom Bett in den Rollstuhl)
  • Ernährung
  • Vorbeugung (z.B. Dekubitus-Prophylaxe)
  • Inkontinenzversorgung
  • Hygiene
  • Gebrauch von Hilfsmitteln und Rehabilitationsmaßnahmen
  • Individueller Rat und Hilfe für Angehörige

 
Besteht bereits einen Pflegegrad, kann die Schulung auch in der Wohnung des/der Pflegebedürftigen stattfinden. Natürlich unter den Corona bedingten Hygienevoraussetzungen. Die Kosten der Schulung übernimmt die Pflegekasse.

 

Wir beraten Sie gerne! Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Pflegestützpunkt des Landkreises Heidenheim:

Veronika Bruckner, Christel Krell

Telefon: 07321/321-2473 oder 07321/321-2424

E-Mail: pflegestuetzpunkt@landkreis-heidenheim.de

Landratsamt, Felsenstraße 36, Gebäude A Zimmer A 015