OB Ilg macht sich bei Ministerpräsident  Kretschmann für Lockerungen stark 337  |  05.02.2021 14:00

Heidenheims Oberbürgermeister Bernhard Ilg hat am Freitag in einem Brief den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann gebeten, sich in den anstehenden Bund-Länder-Gesprächen zur Corona-Pandemie für Lockerungen stark zu machen.

Bilder
Heidenheims Oberbürgermeister Bernhard Ilg

Heidenheims Oberbürgermeister Bernhard Ilg

Foto: Daniela Stängle


So sollen spätestens nach dem 14. Februar Einzelhändler, Dienstleister, Gastronomen und öffentliche Einrichtungen wieder öffnen dürfen. Oberbürgermeister Bernhard Ilg mahnt in dem Brief eine Verhältnismäßigkeit der Schutzvorkehrungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie an und verweist auf die gesunkene Inzidenz im Landkreis Heidenheim.  Der Sieben-Tage-Wert sank am Donnerstag, 4. Februar, weiter auf 26,3 und lag damit deutlich und nachhaltig unter der Zielmarke von 50 Infizierten pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen.  Zugleich mahnt das Heidenheimer Stadtoberhaupt, dass die Menschen im Falle von Lockerung dennoch die gängigen Hygiene-, Masken- und Abstandsregeln einhalten müssen, damit das Erreichte der vergangenen Wochen nicht aufs Spiel gesetzt wird. pm/Stadt Heidenheim