Mit Wassertränken Insekten an heißen Tagen helfen

 |  20

Viele Insekten mögen es warm, brauchen aber wie wir Menschen und viele andere Tiere ausreichend Wasser. Sind kein Teich oder keine Wasserstelle in der Nähe, kann eine Wasserquelle auf dem Balkon oder im Garten Hummeln, Bienen und Käfern schnell und einfach helfen, rät der NABU Baden-Württemberg.

Bilder

Foto: stock.adobe.com/Claudine

Wenn es heiß ist, können wir Menschen in kühle Innenräume flüchten, uns ein schattiges Plätzchen suchen, uns im nächsten Freibad oder Badeweiher abkühlen. Viele Insekten mögen es warm, brauchen aber wie wir Menschen und viele andere Tiere ausreichend Wasser. Bei starker Hitze trocknen natürliche Bäche und Teiche aus. Sind kein Teich oder keine Wasserstelle in der Nähe, kann eine Wasserquelle auf dem Balkon oder im Garten Hummeln, Bienen und Käfern schnell und einfach helfen, rät der NABU Baden-Württemberg.
 
Dabei wird das Wasser nicht nur zur Kühlung, sondern auch zum Bau der Nester benötigt. Viele Wildbienenarten brauchen feuchten Lehm, um ihre Nester zu verschließen. Honigbienen und Wespen verdunsten durch Fächeln Wasser, um das Nest oder den Bienenstock an heißen Tagen zu kühlen. Schmetterlinge nehmen von feuchter Erde Spurenelemente, Salze und Mineralstoffe auf.
 
Sichere Landesplätze am Wasser gestalten
Jede Wasserstelle im Garten - ob Teich, Wasserschale, Regenfass oder Bachlauf - sollte sichere Landeplätze für Insekten bieten. Ein flacher Uferbereich an einem kleinen Teich bietet zudem Igel, Eidechsen oder Vögeln die Chance, dort zu trinken beziehungsweise sich abzukühlen. Die Gefahr des Ertrinkens, etwa an steil abfallenden Teichufern oder in Wassertonnen, kann ganz leicht beseitigt werden. Holzstückchen oder kleine Äste helfen im Wasser fehlgelandeten Insekten, wieder in den Nichtschwimmerbereich zu klettern. Moos nimmt Feuchtigkeit wie ein Schwamm auf und ist zudem eine ideale Schwimmhilfe. "Werden Sie zu ,Fluglotsen' und helfen Sie Bienen & Co. bei der gefahrenlosen Wasserung", rät Claudia Wild vom NABU Baden-Württemberg.
 
Die kinderleichte Bauanleitung:
Materialien

  • eine Vogeltränke oder eine flache Schale
  • Steine, Murmeln, Moos, kleine Holzstücke
  • Wasser

Anleitung
Steine, oder, wer es bunter mag Murmeln, gut verteilt in die Tränke oder Schale geben und mit frischem Wasser so auffüllen, dass diese mindestens zur Hälfte aus dem Wasser schauen, dazwischen und am Rand etwas Moos verteilen, damit die Insekten ausreichend Flächen vorfinden, um sich niederlassen zu können und gefahrlos ans Wasser zu gelangen. Das Wasser sollte regelmäßig ausgetauscht werden, damit sich keine Krankheitserreger ausbreiten.
 
Nabu