Menschenähnliche Roboter: Science-Fiction oder Wirklichkeit? 32  |  03.10.2020 12:00

Der Kurs "Humanoide Robotik - Science-Fiction und Zukunftswelten", welcher von der Zukunftsakademie und der MINT-Akademie der DHBW Heidenheim ab dem 8. Oktober angeboten wird, stellt eine ganz bestimmte Form der Roboter in den Fokus:

Bilder

Foto: DHBW Heidenheim

Jeder kennt sie - Roboter, kleine elektronische und smarte Helfer, die in ganz unterschiedlichen Lebensbereichen eingesetzt werden können. Der Kurs "Humanoide Robotik - Science-Fiction und Zukunftswelten", welcher von der Zukunftsakademie und der MINT-Akademie der DHBW Heidenheim ab dem 8. Oktober angeboten wird, stellt eine ganz bestimmte Form der Roboter in den Fokus: Humanoide Roboter haben oft sehr menschliche Züge und Verhaltensweisen sowie Funktionen, um zum Beispiel im Alltag zu assistieren.
 
Schon lange wird in der Wissenschaft dazu geforscht, und es werden immer neue Formen dieser Roboter entwickelt. Doch warum kommen die humanoiden Roboter erst allmählich im alltäglichen Leben an? Diesen und weiteren Fragen können Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren am 8., 15., 22. und 29. Oktober von 16 bis 18 Uhr online zusammen mit Pia Beyer-Wunsch, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der DHBW Heidenheim, nachgehen.
 
Auch wird geklärt, was Wissenschaft und Forschung ist, warum Science-Fiction in der Wissenschaft eine große Rolle einnimmt und wie Science-Fiction entsteht. Die Teilnehmer*innen können selbst wissenschaftlich tätig werden und eine eigene Zukunftswelt zu humanoider Robotik entwerfen.
 
Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind möglich unterhttps://www.zak-heidenheim.de/.  
 
Info: Die MINT-Akademie der DHBW Heidenheim hat sich zum Ziel gesetzt, für technikaffine Jugendliche eine Brücke zu einem naturwissenschaftlichen Studium zu schlagen. MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.
www.heidenheim.dhbw.de/mint-akademie
 
pm(DHBW Heidenheim