Landratsamt verteilt Schutzausrüstung 59  |  07.05.2020 17:00

Rund 200 Pakete mit Schutzausrüstung wurden vom Landratsamt an medizinische und pflegerische Versorgungseinrichtungen im Landkreis wie Klinikum, Pflegeeinrichtungen, ambulante Dienste und Behindertenhilfen verteilt, um Lieferengpässe zu überbrücken.

Bilder

Foto: Landratsamt

Dabei handelt es sich um Schutzmasken verschiedener Kategorien, Schutzkittel und -anzüge, Handschuhe, Schutzbrillen und Desinfektionsmittel. Zuvor waren von Bund und Land angekündigte Lieferungen bei der Landkreisverwaltung eingegangen, weitere werden erwartet.
 
Hintergrund ist, dass Bund und Land zur Bewältigung des großen Bedarfs in die Beschaffung eingestiegen sind. Die Ware wird kontinuierlich an die Stadt- und Landkreise zur Verteilung an die jeweiligen Einrichtungen weitergegeben
.
Das Landratsamt hat die Koordination der Verteilung übernommen, nach der Zusammenstellung der Pakete erfolgte die Auslieferung nach Dringlichkeit. Insgesamt konnten mehr als 52 000 Schutzhandschuhe, 34 000 Schutzmasken verschiedener Kategorien, 13 000 Schutzkittel/-anzüge, 1000 Schutzbrillen, 200 Schutzvisiere und 550 Gebinde Desinfektionsmittel bereitgestellt werden.
 
Um den Bedarf zu bedienen, hat der Landkreis zusätzlich Schutzausrüstung beigesteuert. Diese wird gegen Kostenersatz weitergegeben. Hierzu wurden ein Ablaufplan und ein Bestellformular entwickelt, die auf der Corona-Webseite des Landkreises www.info-corona-lrahdh.de unter der Rubrik „Bedarf persönlicher Schutzausrüstung (PSA)“ zur Verfügung stehen.