Kleine Abenteuer für neugierige kleine Abenteurer 28  |  12.05.2020 08:00

Hilfe in der Corona-Krise für gestresste Eltern: Der Abenteuer-Markt bietet kostenlose, einfach umsetzbare Angebote für Kinder von einem bis zehn Jahren. Ins Leben gerufen hat ihn eine Heidenheimerin.

Bilder
DAS GEHT AUCH IM KLEINSTEN WOHNZIMMER: So eine Waschstraße ist schnell aufgebaut, und das spielen macht den Kindern ungeheuren Spaß. Na gut – etwas nass könnten sie dabei schon werden. Foto: Abenteuer-Markt

DAS GEHT AUCH IM KLEINSTEN WOHNZIMMER: So eine Waschstraße ist schnell aufgebaut, und das spielen macht den Kindern ungeheuren Spaß. Na gut – etwas nass könnten sie dabei schon werden. Foto: Abenteuer-Markt

Was war das größte Abenteuer, als man fünf oder sechs Jahre alt war? Der Besuch von wilden Schnecken in einem selbstgebauten Zelt aus Ästen? Eine Übernachtung am Lagerfeuer? Heimlich die Plätzchendose in der Vorweihnachtszeit plündern? Der Ritt auf dem Steckenpferd durch den Wald?
Kinder lieben Abenteuer, große und kleine Abenteuer. Doch wie erleben Kinder Abenteuer? Ganz einfach: Indem sie aktiv sind.
Parken die Eltern die Kleinen vor dem Fernseher oder dem Computer, erleben sie keine Abenteuer. Doch wie soll man sonst die Belastungen aushalten? Wer hat gerade noch Nerven für lange Recherchen und aufwendige Beschreibungen, nur um den Nachwuchs Abenteuer zu ermöglichen?
Das Gute ist, dass das alles gar nicht nötig ist. Im Abenteuer-Markt findet Eltern Angebote und Ideen für Kinder von einem bis zehn Jahren - ganz einfach, ohne Anmeldung und kostenlos. Die Angebote sind schnell umzusetzen, aus der eigenen Kindheit bekannt und zum auch anspruchsvoller. Für jeden ist da etwas dabei.
Der Hit: Die Plattform wächst ständig, man kann also immer wieder neue Abenteuer entdecken. Viele Bilder erklären, wie man die Angebote umsetzt, und zahlreiche Tipps liefern Anregungen, welche Materialen sonst noch verwendet werden können. Wer mag, kann auch die Umsetzung der Werke seiner Kinder hochladen.
Qualität ist wichtig, und deshalb sind die Angebote von Pädagogen geprüft. Jedes Angebot wird durchgeschaut, bevor es online geht.
Die Macher um die Heidenheimerin Dr. Elke Oestreicher suchen immer engagierte Menschen, die Ideen und Angebote einstellen - das geht ganz einfach über den Button „Abenteuer hinzufügen“. Dafür muss man ein Entdecker-Profil anlegen mit Nutzername und einer Email-Adresse, denn nur so ist die Kontaktaufnahme möglich, falls es Rückfragen zum Angebot gibt. Wie so ein Abenteuer aussehen kann: Bitteschön – hier kommt das erste Abenteuer, das daheim ohne großen Aufwand aufgebaut und gespielt werden kann.
Waschstraße spielen
Material:
Ein Wäschekorb oder Schüssel, ein Handtuch, Fahrzeuge (kleine Autos, Bagger, Traktoren), eine alte Zahnbürste, eine Gießkanne oder Messbecher, etwas Seife, ein Lappen für jedes Kind.
Schritte:
1. Die Kinder suchen die Fahrzeuge zusammen.
2. Handtuch ausbreiten, Waschwanne mit warmen Wasser füllen, etwas Seife dazugeben.
3. Die Kinder reihen die Fahrzeuge auf.
4. Mit dem Waschen beginnen. Mit den Zahnbürsten die Räder schrubben, die Innenteile schrubben, die Karosserie mit dem Lappen säubern. Anschließend die Fahrzeuge abgießen und zum Trocknen auf das Handtuch stellen.
5. Findet das Angebot in der Wohnung statt, dann bietet es sich an, die Kinder anschließend zu baden/duschen. Ist es wärmer, dann kann das Angebot gut im Freien gemacht werden.
Dieses und weitere kleine und große Abenteuer findet man online unter www.abenteuer-markt.de.