Jurtenkindergarten für Schnaitheim: Stadt kompensiert gestiegene Platzanforderungen

Stadt Heidenheim 39

Der Kultur-, Sozial-, Schul-und Sportausschuss der Stadt Heidenheim hat einstimmig beschlossen, eine Naturkindergartengruppe als Jurtenkindergarten mit 20 Plätzen im Einzugsgebiet Schnaitheim im Jahr 2022 zu errichten.

Bilder

Foto: LivingCircles GmbH

Die Stadt schafft damit kurzfristig Betreuungsplätze. Im Kindergartenjahr 2022/23 werden voraussichtlich 70 Kinder vom Kindergarten in die Schule wechseln, zugleich haben 81 Kinder Bedarf auf einem Betreuungsplatz.
 
Die Stadt Heidenheim beauftragte die LivingCircles GmbH mit der Vorplanung inklusive Kostenschätzung und sucht einen Standort für die Naturgruppe. „Aus unserer Sicht können wir damit die Vorteile eines Hauskindergartens mit denen des Waldkindergartens verbinden und damit die Eltern erreichen, die für ihre Kinder das Beste dieser beiden Konzepte wollen“, sagt Matthias Heisler, Fachbereichsleiter für Familie, Bildung und Sport der Stadt Heidenheim. Der Gruppenraum in runder Form mit 50 Quadratmeter Nutzfläche kann flexibel um weitere Module erweitert werden. Der Anbieter verwendet Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen oder solche, die problemlos wieder in den Materialkreislauf zurückzuführen sind. Die Wände sind 30 Zentimeter dick und mit Schafwolle isoliert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 600.000 Euro, wobei 250.000 Euro unter anderem auf Erschließung und Aufbau entfallen. Das Raumsystem kann bereits nach drei Monaten geliefert werden, was eine Inbetriebnahme im September/Oktober 2022 ermöglichen soll.