HZ-Sportlerwahl 2020: Wer wird Sportler des Jahres?

Nadine Rau 111

Für die Sportwelt war 2020 natürlich ein ernüchterndes Jahr. Es fanden kaum Wettkämpfe statt, es gab wochenlange Trainingspausen, die Saisons waren nur verkürzt oder gar nicht möglich. Dennoch waren die Athleten nicht untätig und einige sehr erfolgreich. Daher sucht die Heidenheimer Zeitung wieder die Sportler des Jahres – wer bekommt Ihre Stimme?

Bilder
Wer macht in diesem Jahr das Rennen bei der Sportlerwahl?

Wer macht in diesem Jahr das Rennen bei der Sportlerwahl?

Foto: stock.adobe.com/jarma

Es war ein Jahr wie nie zuvor. Plötzlich waren die Sporthallen geschlossen, die Fußballplätze leergefegt. Die Pandemie hat auch die Sportwelt fest im Griff und so geht für die meisten Sportler ein eher ernüchterndes Jahr zu Ende – verbunden mit der großen Hoffnung, dass bald wieder alles anders ist.
 
Manche Dinge dürfen aber auch nach einem solchen Jahr gerne bleiben – die Sportlerwahl der Heidenheimer Zeitung zum Beispiel. Zugegebenermaßen gibt es dieses Mal bei der Abstimmung so manche Änderung. Tatsache aber ist, dass trotz Pandemie einige Athleten im Einsatz und viele von ihnen auch erfolgreich waren. Deshalb wollen wir sie in diesem Jahr, im Rahmen der 42. Sportlerwahl, ebenso würdigen wie nach einem ganz normalen Jahr.
 
Hier bis zum 24. Januar abstimmen:
Gefragt sind dabei wie immer die Leserinnen und Leser. Sie können ab 28. Dezember bis zum 24. Januar entweder online hier unten auf der Seite oder per Telefon für ihre Lieblingsathleten abstimmen. Statt wie zuletzt zehn Kandidaten pro Kategorie, gibt es in diesem Jahr lediglich sechs. Die Erklärung dafür liegt auf der Hand: Die meisten Sportler konnten nicht an Wettkämpfen teilnehmen, daher berücksichtigten wir nur diejenigen, denen diese Möglichkeit gegeben war.
 
Bei der Online-Abstimmung kann man einmal mitmachen und muss in jeder Kategorie eine Stimme vergeben. Bei der telefonischen Abstimmung kann man öfter als einmal und auch nur in einer Kategorie für seinen Favoriten abstimmen. Dafür muss bei den Mannschaften die Nummer 0137 8222796 gewählt werden, bei den Frauen die Nummer 0137 8222797 und bei den Männern die Nummer 0137 8222798. Eine automatische Ansage fordert dann dazu auf, die zweistellige Endziffer des Lieblingssportlers einzugeben, die wie folgt lauten:
 

  • 1. FC Heidenheim, Fußballer: 01
  • 1. FC Heidenheim, A-Junioren: 02
  • Heidenheim Heideköpfe, Baseballer: 03
  • FFV Heidenheim, Frauenfußballerinnen: 04
  • TV Steinheim, Handballer: 05
  • FV Burgberg, Keglerinnen: 06

 

  • Elisa Kuen: 01
  • Katharina Haas: 02
  • Karin Elsholtz: 03
  • Antonia Schüßler: 04
  • Sofia Wolf: 05
  • Carla Schweizer: 06

 

  • Markus Westhäuser: 01
  • Jan Andersen: 02
  • Marvin Staudenmaier: 03
  • Malte Kolb: 04
  • Maximilian Räuchle: 05
  • Tobias Bühner: 06

 
Nach der Auswahl werden fürs Gewinnspiel noch die persönlichen Daten entgegengenommen, also Name, Anschrift und Telefonnummer. Denn sowohl online als auch telefonisch haben die Teilnehmer wieder die Chance, etwas zu gewinnen. Unter allen Anrufern verlosen wir einmal pro Woche einen City-Schexs-Gutschein im Wert von 20 Euro. Unter denjenigen, die online abstimmen möchten, verlosen wir einmal wöchentlich einen City-Schexs-Gutschein im Wert von 10 Euro. Jeder Anruf kostet 50 Cent.
 
Welche Mannschaft, welcher Sportler und welche Sportlerin am Ende gewinnen wird, das haben Sie jetzt in der Hand. Machen Sie mit, um die Sportler gerade in solchen Zeiten noch zusätzlich zu motivieren und ihnen für ihre erbrachten Leistungen Anerkennung zukommen zu lassen.
 
Hier geht’s zur Abstimmung:
Lädt ...