Grooviger Jazz zum Konzertsommer-Start 70  |  06.07.2021 14:30

Opernfestspiele Heidenheim: das Pfeil/Sörös-Quartett machte den Auftakt bei den Jazzfrühstücken.

Bilder
zur Bildergalerie

Jetzt also das "Zwetschgengärtle" auf Schloss Heidenheim. Wo das ist, wird sich so manch einer gefragt haben, der sich im Vorfeld der tatsächlich ersten Veranstaltung des diesjährigen OH! Konzertsommers über den neuen Veranstaltungsort informiert hatte? Direkt hinter der Kanone, also dort, von wo aus man einen fantastischen Blick über die Stadt Heidenheim hat und somit auch einen gebührenden Rahmen für die Jazzfrühstücke.
 
Die Festspielzeit der Opernfestspiele beschränkt sich heuer auf einen knappen Monat, vor allem in den späteren Julitagen reicht sich dann auch ein konzertanter Höhepunkt an den nächsten. Wobei ohne Frage auch schon jetzt mit dem Auftritt am vergangenen Wochenende ein erster Höhepunkt gemacht wurde. Mit dem mehrfach ausgezeichneten Jazzpianisten Martin Sörös gastierte quasi ein Lokalmatador auf Schloss Hellenstein, mitgebracht hatte er unter anderem auch den in New York ausgebildeten Saxophonisten Lukas Pfeil.
 
Neben der jungen und etablierten Jazzmusik gibt es bei den Jazzfrühstücken immer auch leckeres Essen und natürlich die lockere Atmosphäre, in der geswingt und gegroovt wird.