Die „Schättere“ bleibt noch im Lokschuppen 22  |  04.05.2021 14:00

Der Härtsfeld-Museumsbahnverein Neresheim muss seinen Saisonstart für die Museumsbahnfahrten durchs Egautal wegen Corona verschieben, auch die Neubaustrecke konnte nicht wie geplant zum 1. Mai in Betrieb genommen werden.

Bilder

Foto: James Waite

Alle Aktiven wollten endlich die Früchte ihrer Arbeit ernten, und viele Freunde der „Schättere“ warten ungeduldig auf das erweiterte Fahrerlebnis zum Härtsfeldsee. Doch der Vereinsvorsitzende Werner Kuhn musste die Bremse ziehen: „Nach der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes Baden-Württemberg ist die Öffnung von Freizeiteinrichtungen, besonders auch von musealen beziehungsweise touristischen Bahn- und Busverkehren mindestens bis 16. Mai untersagt. Wegen Corona konnten zudem die letzten noch anstehenden Arbeiten, Abnahmen und Genehmigungen nicht planmäßig stattfinden. Auch unser Härtsfeldbahn-Museum darf derzeit nicht geöffnet werden.“
 
Wie bekannt ist, liegen die Inzidenzzahlen in den betroffenen Landkreisen derzeit über 200, es ist aktuell nicht absehbar, wann Eröffnungsfahrten stattfinden können. Beim Verein geht man davon aus, dass dies im Juni der Fall sein wird.
 
Nähere Info: Tel. 07326.5755 oder online unter www.hmb-ev.de.