Die nächsten Konzerte bei „Halb8 – In Giengen spielt die Musik“

 |  118
Bilder

Bis zum 19. August stehen noch insgesamt vier Konzertabende im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Halb8 – In Giengen spielt die Musik“ auf dem Programm. Start der Konzerte ist jeweils um 19.30 Uhr vor dem RathausGiengen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Der Besuch der Veranstaltungen ist nur nach Voranmeldung über das Internetportal www.terminland.eu/OpenAirGiengen möglich! Dort können Sie sich immer ab 6 Tage vor der Veranstaltung maximal 2 kostenlose Eintrittskarten reservieren. In Problemfällen können Sie sich auch per E-Mail über kultur-und-sport@giengen.de oder telefonisch über die Nummern 07322/952-2670 und 07322/952-2930 an uns wenden. Die maximale Besucherzahl beträgt 250. Das Portal schließt zwei Stunden vor dem Veranstaltungsbeginn oder wenn die Kapazität bereits ausgeschöpft ist.

Am 29. Juli ist die erfolgreiche Bigband Jazz Spätzla in Giengen zu Gast. Mit ihrer Musik aus dem Hier und Jetzt füllen die Jazz Spätzla Hallen und Tanzflächen. Es ist nicht nur die Leichtigkeit oder der Charme, mit dem sie viele Genres bedienen, die neben Swing, Pop und Rock auch Jazz und Funk sind. Nein! Es ist die pure Energie, die die Band ausstrahlt! Durch die Kombination aus freier Improvisation und Interpretation bekannter Klassiker schaffen es die Jazz Spätzla, eine ganz eigene Landkarte moderner Musikgeschichte zu kreieren. Spüren ist das Stichwort, wenn die 25 Musikerinnen und Musiker auf der Bühne stehen. Die Presse spricht von „Groove“ und „Magie“, wenn sie von dieser Big Band berichtet.

Etta & the Houserockin ´ Nightcats bringen am 5. August den Blues zu Halb8; genauer gesagt Blues mit einem „Spritzer“ Soul. Das ist das Ergebnis einer Jam & Cook Session der 6-köpfigen Formation. Die Houserockin ´ Nightcats mit Marcus Grundmann (bluesharp), Peter Pelzner (guitar) – beide waren etliche Jahre mit ihrer Band Blue Breeze unterwegs und haben bei zahlreichen Festivals gespielt – Max Spohn (guitar), Alex Spohn (bass), Robert Illg (drums) und Sängerin Corry „Etta“ Rabus mit ihrer unverwechselbaren Bluesstimme versprechen „hot cookin ´ blues“ – mit einem „Spritzer“ Soul ... es ist angerichtet!

Am 12. August ist die aus Luxemburg stammende Band Dream Catcher an der Reihe. Dream Catcher „live in concert“ sind echt, unangepasst und urig. Die Bandbreite reicht von der Irish-Folk-Ballade über eigenes Singer/Songwriting bis hin zu mitreißendem Raggle Taggle Folk. Speziell die Songs aus eigener Feder sind ein bisschen Pop, der sich aber zur Inspiration einen kräftigen Schluck aus der großen Pulle des Irish Folk genehmigt hat. Mal verträumt, melancholisch und sinnlich, aber auch voller Energie und Lebensfreude. Dazu hat der charismatische Frontmann John Rech echte Entertainer-Qualitäten und weiß sein Publikum auf Deutsch, Englisch, Französisch und Luxemburgisch zu unterhalten.

Am 19. August gestaltet die Band TUNE CIRCUS den Abschluss der diesjährigen Halb8-Saison. Mehr als 400 Shows hat die Band aus Ludwigsburg/Stuttgart in den vergangenen Jahren gespielt. Dabei waren die Alternative Rocker u. a. auch Support für Max Herre, Clueso und New Model Army. Beim SWR-Jugendsender „Das Ding“ wurden TUNE CIRCUS zum Newcomer des Jahres gewählt. Mit ihrem Debutalbum gewannen sie den „Deutschen Rock & Pop Preis“ in der Kategorie „Bestes Rock Album“. Mit anspruchsvollem, melodiösem und tanzbarem Sound begeistern sie Fans der handgemachten Musik – am liebsten live.

Treffen Sie sich nach Feierabend mit zahlreichen anderen Musikbegeisterten in sommerlicher Atmosphäre zu einem schönen Konzerterlebnis, kühlen Getränken und einem kleinen Imbiss. Bewirtet werden die vier Abende von der Tennisabteilung und der Fußballabteilung der TSG Giengen sowie vom TV Hürben und dem RSV Hohenmemmingen.