Der Rittersaal auf Schloss Hellenstein wird saniert 25  |  07.10.2020 16:00

Der Rittersaal auf Schloss Hellenstein in Heidenheim sowie die angrenzenden Mauern der staufischen Halbruine bekommen ab dem neuen Jahr ein Facelifting.

Bilder

Foto: Stadt Heidenheim

Wind und Wetter haben die Standfestigkeit von Teilen der zwölf bis sechzehn Meter hohen Mauern beeinträchtigt. Durch die Sanierung wird der Bestand der Anlage gesichert und es wird dafür gesorgt, dass sich keine Mauersteine lösen.
 
Nach intensiven Abstimmungsgesprächen hat sich gezeigt, dass es am sinnvollsten ist, die Sanierungsarbeiten ohne Unterbrechungen durch kulturelle Veranstaltungen vorzunehmen. Dadurch lassen sich die Arbeiten schneller und kostengünstiger erledigen. Die nötige Vollsperrung des Rittersaals für Besucher hat zur Folge, dass die Opernfestspiele Heidenheim im kommenden Jahr ohne ihre Außenspielstätte auskommen müssen: Alle für den Rittersaal geplanten Veranstaltungen werden im Festspielhaus CCH stattfinden, das seit zehn Jahren zweiter Hauptspielort und das akustisch exzellente, moderne Gegenüber zu einer der schönsten Naturbühnen Europas ist.
 
Ob kleinere Veranstaltungen der Festspiele etwa im Brunnengarten neben dem Rittersaal stattfinden können, wird derzeit geprüft, das Ergebnis wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.