Den Härtsfelder Barfußpfad mit allen Sinnen erleben 42  |  11.07.2021 15:00

Moos, Ton, Tannenzapfen & Co.: Im Stadtgarten in Neresheim gibt es jetzt auch einen Barfußpfad.

Bilder
Neu: Der Härtsfelder Barfußpfad

Neu: Der Härtsfelder Barfußpfad

Foto: Stadt Neresheim

Solch ein Pfad ist eine super Gelegenheit, den Untergrund auf eine andere Art und Weise zu spüren. Alle Sinne werden intensiv angesprochen und Bewegungsabläufe viel sensibler wahrgenommen, da wir die Füße automatisch vorsichtiger aufsetzen, wenn der Untergrund ungewöhnlicher ist.
 
Der Bauhof, Frau Christiane Karger vom Landratsamt und der Obst- und Gartenbauverein Neresheim-Stetten e.V. haben den Pfad geplant und angelegt. Zu erfühlen gibt es Ton, Tannenzapfen, Moos, Kies, Hackschnitzel, Steinplatten, Kiesel und Sand. Aus Erfahrung weiß man, dass sich die verschiedenen Bodenbeläge entspannend auf unsere Füße auswirken, die Sinneswahrnehmung und unsere Koordination schulen sowie die motorischen Fähigkeiten fördern. Auch wenn es keine Studien dazu gibt, wird dem Barfußpfad nachgesagt, dass er die Gesundheit fördert. Mitten in der Natur sorgen die Pfade für eine Freizeitaktivität an der frischen Luft. Für die Füße ist Barfußlaufen eine ganz besondere Herausforderung, da unsere Füße über die kleinsten Nervenendungen verfügen und sehr sensibel auf alles reagieren. Gönnen Sie Ihren Füßen eine wohltuende Massage und besuchen sie den Stadtgarten.
 
Am Barfußpfad befinden sich ein Staudenbeet und ein vom OGV Neresheim-Stetten aufwendig und liebevoll restaurierer Schäferwagen, ein Sinnbild der Schäferei, die seit jeher die Landschaft des Härtsfeld prägt.
 
pm/ Stadt Neresheim