Büsra Lelik aus Dischingen ist ein "Talent im Land 2020" 140  |  26.11.2020 12:00

Das von der Baden-Württemberg Stiftung und der Josef Wund Stiftung getragene Stipendienprogramm „Talent im Land“ fördert begabte Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg, die auf dem Weg zum Abitur Hürden zu überwinden haben. Dank einer Zustiftung durch die Menold-Bezler-Stiftung konnten in diesem Jahr drei zusätzliche Stipendien vergeben werden, sodass der TiL-Jahrgang 2020 aus 53 Geförderten besteht (38 Schülerinnen und 15 Schüler).

Bilder
Talent im Land 2020: Büsra Lelik aus Dischingen

Talent im Land 2020: Büsra Lelik aus Dischingen

Foto: Björn Hänssler

Die Förderung des neuen Jahrgangs begann am 1. September und beinhaltet ein monatliches Stipendium, persönliche Beratung sowie Stipendiatentreffen, Seminare und weitere Bildungsangebote. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, bei Bedarf Mittel für Nachhilfe in den Hauptfächern, Zuschüsse zu Klassenfahrten und zu außerschulischem Engagement zu beantragen.
Talentiert und engagiert
Die Stipendiatinnen und Stipendiaten haben in ihren jungen Jahren bereits großes Engagement gezeigt oder Auszeichnungen für ihre Leistungen erhalten. Sie sind vielseitig interessiert und haben oftmals bereits klare berufliche Ziele vor Augen. So auch Büsra Lelik (17 Jahre) aus Dischingen. Lelik möchte den Beruf der Rechtsanwältin erlernen, ihre eigene Schule gründen, ebenso wie eine Familie. In ihrer Freizeit singt und backt das junge Talent gerne. Büsra Lelik ist vielseitig engagiert: als Klassensprecherin und Schülersprecherin übernimmt sie ebenso Verantwortung wie bei der Mitarbeit im Haushalt und der Fürsorge für ihre Geschwister.Quelle: Baden-Württemberg Stiftung