Blutspenden in Corona-Zeiten 40  |  12.05.2020 15:00

Noch bis Freitag kann in der Sport- und Festhalle in Mergelstetten Blut gespendet werden.

Bilder
zur Bildergalerie

Der DRK-Blutspendedienst bittet potenzielle Spender um ihre Blutspende in der Zeit von 14 bis 19 Uhr. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, sollte das Terminreservierungssystem genutzt werden.
Warum ist Blutspenden beim DRK so wichtig?
Blutspender sind "Lebensretter". Etwa 112 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Das Deutsche Rote Kreuz sichert auf diese Weise rund 75 Prozent der notwendigen Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland.
Wer darf Blut spenden?
Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der ersten Spende sollte ein Alter von 65 nicht überschritten werden.
Corona und Blutspende Nach derzeitigem Stand der Wissenschaft wird das Virus nicht über eine Blutspende übertragen. Deshalb wird auf den Blutspendeaktionen keine SARS-CoV-2 -Testung des gespendeten Blutes durchgeführt. Alle Informationen zum Thema Blutspende und Corona-Virus
Wie kann ich persönlich vorbeugen und mich schützen?
Tipps gibt's auf der Homepage infektionsschutz.de  
Quelle: DRK